Skip to main content
Studierende

Erasmus Plus

ERASMUS Plus steht für das Bildungsprogramm der europäischen Union. Es umfasst die Mobilität für Einzelpersonen, Partnerschaften von Organisationen, Einrichtungen und Initiativen zur Zusammenarbeit und Förderung von Innovation und zum Austausch guter Praxis und die Unterstützung politischer Reformen.

ERASMUS

Benannt ist das Programm nach Erasmus von Rotterdam, einem in seiner Zeit universal europäisch gebildeten Humanisten. Das Erasmus-Programm dient der Förderung der allgemeinen und beruflichen Bildung. 

Im Bereich der Hochschulbildung steht ERASMUS für (EuRopean Action Scheme for the Mobility of University Students) und umfasst Studierendenmobilität und Personalmobilität (Lehr- und administratives Personal). 

Die Programme werden von der Europäischen Union immer für eine Budgetperiode der EU beschlossen und unter folgenden Programmperioden wurde bis dato ERASMUS ermöglicht: 

  • 1987-1994 ERASMUS
  • 1995-1999 ERASMUS unter SOKRATES I
  • 2000-2006 ERASMUS unter SOKRATES II
  • 2007-2013 ERASMUS unter LLP - Lifelong Learning Programme
  • 2014 2021 ERASMUS unter ERASMUS PLUS
Hans Holbein der Jüngere: Erasmus von Rotterdam, 1523

Hans Holbein der Jüngere: Erasmus von Rotterdam, 1523

Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind EU Mitgliedstaaten, Island, Türkei, FYROM (Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien), Liechtenstein und Norwegen. 

Nominierung für einen Erasmus+ Auslandsaufenthalt

Sie werden von Ihrer Heimatinstitution für einen Erasmus+ Auslandsaufenthalt an den OeAD (Agentur für internationale Mobilität und Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung) nominiert.

Erasmus Status und Mobilitätszuschuss

Um den Erasmus Status und einen Mobilitätszuschuss zu erhalten, müssen Sie eine Vereinbarung unterzeichnen. Diese wird Ihnen online mittels Zuerkennungsmail frühestens 20 Tage vor Beginn Ihres Aufenthalts in der Students Online Datenbank zur Verfügung gestellt. 

Nach der Nominierung and den OeAD erhalten Sie eine Nominierungsmail und müssen zunächst die folgenden Schritte befolgen: 

  • Schritt 1: Registrieren Sie sich mit dem in der Nominierungsmail genannten Link und Code in der Students Online Datenbank
  • Schritt 2: Mit Username und Passwort in Students Online einsteigen
  • Schritt 3: Persönliche Daten kontrollieren und ergänzen 

Halten Sie Ihre Daten aktuell - auch während Ihres Aufenthaltes im Ausland. Prüfen Sie regelmäßig Ihre E-Mails (kontrollieren Sie auch den Spamordner), die meisten Informationen über den Aufenthalt, Zahlungen und verpflichtende Einreichung von Unterlagen erhalten Sie nur mehr auf diesem Weg. 

Bitte beachten Sie: 

Das Learning Agreement muss vor Antritt des Aufenthaltes von allen Parteien, nämlich

  • Gastinstitution
  • Heimatinstitution
  • Studierende/-r

vollständig ausgefüllt und unterzeichnet werden und ist in der Folge von Ihnen aufzubewahren. 

Lesen Sie die Angaben in Ihrer Nominierung sorgfältig durch!
Sollte sich in diesem Zusammenhang nachträglich eine Änderung ihrer im Zuge der Nominierung angegebenen (und somit bestätigten) Aufenthaltsdaten ergeben, so kann dies nur über eine detaillierte Stellungnahme der Heimathochschule an das zuständige Erasmus-Referat erfolgen. Belege über die Gründe für die Änderung der Aufenthaltsdaten – etwa Ausdruck des Vorlesungsverzeichnisses oder Einladung zum Welcome Event – sind der Stellungnahme beizulegen. 

Mit dem ERASMUS Plus Programmen hat man die Möglichkeit im Ausland Erfahrung und Wissen zu sammeln. Studierende haben die Möglichkeit im 5. und 6. Jahr Auslandsaufenthalte zu absolvieren. Dafür müssen ausreichend Fremdsprachenkenntnisse nachgewiesen werden.

Dauer des Austausches zwischen Programmländern, die durch das Programm unterstützt werden

  • Studierendenmobilität für Studienzwecke: von 3 bis 12 Monate
    Minimum 3 Kalendermonate, z.B. 15.1. - 14.4.!
  • Studierendenmobilität für Praktika: von 2 bis 12 Monate
    Minimum 2 Kalendermonate, z.B. 15.1. - 14.3.!

Im Diplomstudium insgesamt maximal 24 Monate aus Sudienaufenthalten und/oder Studierendenpraktika auch über mehrere Studienrichtungen!


Programmländer

EU Mitgliedstaaten, Island, Türkei, FYROM (Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien), Liechtenstein und Norwegen. Aufgrund des Ergebnisses der Volksbefragung bezüglich Einwanderungsbeschränkungen wurden die Vertragsverhandlungen über die Teilnahme der Schweiz an Erasmus+ von der Europäischen Kommission Mitte Februar 2014 ausgesetzt. 

In der ERASMUS Studierendencharta erfahren Sie alles über Ihre Rechte und Pflichten.

Links

Bewerbungs- und Anerkennungsprocedere / Unterlagen