Skip to main content

Detailsite

[in German:] Neue EU-Forschungsprojekte zur Grippebekämpfung

[in German:] (Wien, 10-03-2010) Die EU-Kommission hat neue Forschungsprojekte zur Grippebekämpfung vorgestellt, darunter eines mit österreichischer Beteiligung. Insgesamt stehen für die Projekte 18 Millionen Euro bereit, erklärte die EU-Behörde am 9. März in Brüssel. Beteiligt sind 52 Forschungsinstitute und Unternehmen aus 18 EU-Staaten sowie Forschungseinrichtungen aus Israel, China und den USA.

Zwei Projekte widmen sich der Erforschung der Schweinegrippe: So soll im Rahmen des Projektes ESNIP 3 ein von der EU aufgebautes Überwachungsnetz für die Schweinegrippe ausgebaut werden. Das Projekt FLUPIG soll hingegen mehr Licht in die Pathogenese und Übertragung des Grippevirus bei Schweinen bringen.

Über das Projekt FLU-PHARM sollen neue Arzneimittel gegen Grippeviren entwickelt werden, bei denen ein geringeres Risiko besteht, dass Patienten resistent gegen sie werden. An dem Projekt, das von der EU mit sechs Millionen Euro unterstützt wird, sind aus Österreich die Abteilung für Klinische Pharmakologie der MedUni Wien sowie die Firmen Savira Pharmaceuticals GmbH und Inte:Ligand Software-Entwicklungs und Consulting GmbH beteiligt. Das Projekt FLUCURE ist der Entwicklung neuer antiviraler Arzneimittel gegen Grippe gewidmet.

Von: APA