Skip to main content

Detailsite

Arnold Pollak zum Ehrensenator der MedUni Wien ernannt

(Wien, 25-04-2014) Arnold Pollak, der langjährige Leiter der Universitätsklinik für Kinder-und Jugendheilkunde, wurde bei einem Festakt am Freitag, 25. April 2014, zum Ehrensenator der Medizinischen Universität Wien ernannt.


Arnold Pollak hat über einen Zeitraum von 35 Jahren als Arzt, Professor, Abteilungsleiter, Klinikleiter sowie Mitglied und Vorsitzender zahlreicher Gremien die Wiener Universitätsmedizin gestaltet. Als Vorsitzender des Gründungskonvents der Medizinischen Universität Wien und Vorsitzender des Senats ab der Gründung 2004 bis zum Jahr 2012 zählt Arnold Pollak zu den maßgeblichen „Geburtshelfern“ der Medizinischen Universität Wien.

An der Klinik übernahm Pollak zu seiner Funktion als Leiter der Klinischen Abteilung für Neonatologie, angeborene Störungen und Intensivmedizin (ab 1992) mit 1. Jänner 2000 auch die Gesamtleitung der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, die er bis heute innehat. Er ist damit seit 1971 ununterbrochen an dieser Klinik beschäftigt. Aufgrund seiner großen Leistungen für den Medizinstandort Wien wurde dem herausragenden Wissenschafter auch das Goldene Ehrenzeichen für die Verdienste um das Land Wien verliehen.

Die Auszeichnung als „Ehrensenator der Medizinischen Universität Wien“ widmet Arnold Pollak den verstorbenen Theresa Jordis († 2013, erste Uniratsvorsitzende der MedUni Wien 2003 - 2008) und Bernd Binder († 2010, langjähriges Mitglied des Senats der MedUni Wien).

 

 

 

Bild: MedUni Wien/Alek Kavka


» Bildergalerie