Skip to main content

Detailsite

[In German] Adelheid Wöhrer zur European Vice President des Brain Tumor Epidemiology Consortiums (BTEC) gewählt

[In German] (Wien 04.07.2013) Adelheid Wöhrer vom Klinischen Institut für Neurologie der MedUni Wien wurde in Chicago zur europäischen Vizepräsidentin des Brain Tumor Epidemiology Consortium (BTEC) gewählt.


Das BTEC ist ein offenes wissenschaftliches Forum, das vom National Institutes of Health (NIH)  und vom National Cancer Institute (NCI) der USA ins Leben gerufen wurde. Ziel des BTEC ist die Förderung der internationalen und interdisziplinären Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Hirntumorepidemiologie, um so zu einem besseren Verständnis hinsichtlich Ursache, Diagnose und Outcome von Hirntumoren zu gelangen.


Die Vizepräsidentschaft ist auch eine Anerkennung der Beiträge des österreichischen Hirntumorregisters zum Fortschritt und zur Vernetzung der internationalen Hirntumorepidemiologie. Wöhrer wird in ihrer neugewählten Position auch als Organisatorin der BTEC 2014 Konferenz in Wien fungieren.


Zur Person
Die 1980 in Niederösterreich geborene Adelheid Wöhrer ist seit 2007 am Klinischen Institut für Neurologie als Assistenzärztin und seit 2013 als Fachärztin für Neuropathologie tätig. Neben ihrer Facharztausbildung schloss sie das Doktoratsstudium Klinische Neurowissenschaften (CLINS) unter der Anleitung ihres Mentors Johannes A. Hainfellner als eine der ersten AbsolventInnen ab. In ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit der Implementierung eines landesweiten Hirntumorregisters in Österreich (Brain Tumor Epidemiology in Austria and the Austrian Brain Tumor Registry).