Skip to main content

Detailsite

[in German:] Auszeichnungen für ForscherInnen der MedUni Wien am 3rd Vascular Biology Meeting

[in German:] (Wien, 05-02-2015) Das „3rd Vascular Biology Meeting” wurde auch dieses Jahr wieder von Studierenden der beiden PhD-Programme „Vascular Biology“ und „Cardiovascular and Pulmonary Disease“ und der Austrian Vascular Biology Organization (AVBO) am 23. Jänner 2015 im Jugendstilhörsaal der MedUni Wien veranstaltet.

 

Es vereint WissenschafterInnen nicht nur der MedUni Wien, sondern auch anderer österreichischer Universitäten und Institutionen zu einem jährlichen Erfahrungsaustausch durch Vorträge, Posterpräsentationen und natürlich Diskussionen in den Pausen sowie beim traditionellen „get-together“ bei Bier und Brezeln. Thematisch sind allen Bereiche der Gefäßbiologie, wie etwa Angiogenese, Entzündung und Atherosklerose vertreten. Ein Fixpunkt ist auch die Einladung eines internationl renomierten Vortragenden. Dieses Jahr sprach Cornelia Halin-Winter von der ETH Zürich zum Thema: „Lymphatic vessels in inflammation and immunity“.

 

Auch dieses Jahr wurden wieder Preise für das beste Poster und die beste Präsentation vergeben, und zwar an Manuel Salzmann (Arbeitsgruppe J. Schmid und A. Assinger, Institut f. Gefäßbiologie, MedUni Wien) und an Sabrina Gruber (Arbeitsgruppe Ch. Binder, Klinische Abteilung f. Medizinisch-chemische Labordiagnostik, MedUni Wien, und Center for Molecular Medicine).
Der international ausgeschriebene Bernd. R. Binder Preis ging an Andrew Sage (University of Cambridge). Erstmals hat auch die AVBO einen Preis vergeben, und zwar an Stefan Stojkovic (Arbeitsgruppe J. Wojta, Universitätsklinik f. Innere Medizin II) für die beste Publikation aus Österreich auf dem Gebiet der Gefäßbiologie.

Sabrina Gruber – beste Präsentation
Sabrina Gruber studierte molekulare Biotechnologie am FH Campus Wien und absolvierte das Masterstudium am Center for Molecular Biology and Neuroscience (CMBN) an der Universität Oslo, Norwegen. Seit Oktober 2010 ist sie Doktoratsstudentin in der Gruppe von Christoph J. Binder am Research Center for Molecular Medicine (CeMM) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und am Klinischen Institut für Labormedizin (KILM), Medizinische Universität Wien, und  untersucht die Rolle von natürlich vorkommenden Antikörpern in chronisch-entzündlichen Krankheiten, wie Atherosklerose.

Manuel Salzmann – bestes Poster
Manuel Salzmann studierte Molekulare Biologie an den Universitäten Salzburg und Linz und absolvierte seine Masterarbeit zum Thema Hautalterung. Seit Mai 2014 ist er als Doktoratsstudent Teil des SFB-54: „Cellular Mediators Linking Inflammation and Thrombosis“ am Institut für Gefäßbiologie und Thromboseforschung und erforscht bei Johannes Schmid und Alice Assinger die Rolle von IKK2 in Thrombozyten und deren Vorläuferzellen (Megakaryozyten). Diese Studien sollen neue Erkenntnisse über die Auswirkung von Entzündungen auf diese Zellen liefern.

Stefan Stojkovic – AVBO-Preis
Stefan Stojkovic wurde 1986 in Leskovac (Serbien) geboren. Nach der Matura folgte das Medizinstudium an der Medizinischen Universität Wien. Er promovierte mit der Diplomarbeit "Effects of interleukin-33 on components of the plasminogen activation system in human endothelial cells in vitro" im Oktober 2012. Nach der Promotion, begann er sein PhD-Studium im Programm "Vaskuläre Biologie" unter Supervision von Johann Wojta. Bereits seit 2010 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe von Johann Wojta an der Universitätsklink für Innere Medizin II tätig. Er untersucht dort Mechanismen der Destabilisierung atherosklerotischer Plaques.

Andrew P. Sage – Bernd R. Binder Preis
Andrew Sage studierte Biochemie und Biotechnology an der University of Manchester und erhielt im Jahr 2007 einen PhD für seine Arbeit auf dem Gebiet der vaskulären Kalizifikation. Zwischen 2008 und 2010 war er als Postdoctoral Fellow der American Heart Association an der University of California Los Angeles in der Arbeitsgruppe von Linda Demer tätig. Seit 2010 ist Andrew Sage Postdoctoral Research Associate bei Ziad Mallat an der University of Cambridge, wo er sich der Erforschung der Mechanismen der adaptive Immunantwort im Rahmen der Atherogenese widmet.