Skip to main content

Detailsite

[in German:] Ernst Niedermeyer Preis 2011 für Angelika Mühlebner-Fahrngruber

[in German:] (Wien, 07-12-2011) – Angelika Mühlebner-Fahrngruber von der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Abteilung Neonatologie, pädiatrische Intensivmedizin und Neuropädiatrie an der MedUni Wien bekommt den mit 8.000 EUR dotierten Ernst Niedermeyer Preis 2011 für Epileptologie für die Publikation im renommierten Journal Acta Neuropathologica: „Neuropathologic measurements in focal cortical dysplasias: validation of the ILAE 2011 classification system and diagnostic implications for MRI“.

Zur Person
Angelika Mühlebner-Fahrngruber ist seit März 2009 Assistentin an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde an der MedUni Wien, zuvor arbeitete sie ebenfalls als Assistentin an der Neuropathologie der MedUni. Ihre Promotion feierte sie 2008.

Sie ist außerdem seit 2008 im Doktoratsprogramm „Klinische Neurowissenschaften“ unter der Leitung von Johann Hainfellner und Supervision von Martha Feucht (Titel „Pediatric Epilepsy Surgery  Predictors for (un)favourable Outcome“) aktiv. Auslandserfahrungen sammelte Mühlebner-Fahrngruber an der Neuropathologie des Universitätsklinikums Erlangen-Nürnberg und an der Universität Kopenhagen im Rahmen eines ERASMUS-Programms.