Skip to main content

Detailsite

[in German:] Europas größtes Ausbildungs- und Forschungsnetzwerk für Peritonealdialyse an der MedUni Wien

[in German:] (Wien, 23-02-2012) ForscherInnen der MedUni Wien haben das europaweit größte Ausbildungs- und Forschungsnetzwerk für Peritonealdialyse gegründet. EuTRiPD (European Training and Research in Peritoneal Dialysis) ist ein mit 3,2 Millionen Euro dotiertes Projekt im Rahmen von Marie Curie Initial Training Networks, ins Leben gerufen von Akademikern, Klinikern und medizinischen Unternehmen, um die derzeitigen Lücken sowohl in der Behandlung als auch in der Forschung in diesem Bereich zu schließen.

Bei der Peritonealdialyse (PD) handelt es sich um eine Form der Nierenersatztherapie, die einerseits die Zeit bis zur Nierentransplantation überbrückt und andererseits bei vielen Langzeitpatienten zum Einsatz kommt, bei denen eine Transplantation nicht möglich ist.

EuTRiPD hat zum Ziel, die aktuellen Wissenslücken aufzuheben, indem eine Gruppe von spezialisierten Medizinern und Wissenschaftlern ausgebildet wird, die über umfangreiches Wissen in der PD verfügt und Patienten zukünftig bessere Behandlungsmöglichkeiten bieten kann.

“Die Inzidenz von chronischen Nierenerkrankungen hat sich im letzten Jahrzehnt verdoppelt, der derzeitige jährlichen Zuwachs beträgt ungefähr acht Prozent und die Behandlungskosten betragen mehrere Milliarden Euro pro Jahr“, sagt  EuTRiPD-Projektleiter Christoph Aufricht von der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde der MedUni Wien. “Durch die Zusammenarbeit der einzelnen Spitzenzentren Europas hoffen wir eine Umgebung zu schaffen, die die Peritonealdialyse für Patienten attraktiver macht. EuTRiPD-Forschung wird insgesamt dazu beitragen, neue Diagnostika und Therapien zu entwickeln, die das Outcome verbessern und Infektionen vorbeugen.“

Führende ExpertInnen aus verschiedenen EU-Ländern sollen im Rahmen des Projekts, das mit 95,8 von 100 möglichen Punkten unter den Top Ten von rund 1.000 eingereichten EU-Projekten war, ein europäisches Netzwerk für PD etablieren und eine neue Generation von MedizinerInnen und WissenschafterInnen in diesem Spezialgebiet ausbilden.

Alle Infos: www.eutripd.eu