Skip to main content

Detailsite

[in German:] European Society of Emergency Radiology verleiht Goldmedaille an Christian Herold

[in German:] (Wien, 17-06-2014) Christian Herold, Leiter der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin an der MedUniWien, wurde von der European Society of Emergency Radiology (ESER) für seine Verdienste um die europäische Notfall- und Unfallradiologie mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.


Die Auszeichnung wurde Herold im Rahmen der Jahrestagung der ESER in Wien überreicht. Ebenfalls im Juni 2014 wird Herold die Ehrenmitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Senologie in Berlin verliehen.

Zur Person
Christian J. Herold, geb. 1955, studierte an der Medizinischen Fakultät in Wien, wo er nach seiner Ausbildung zum praktischen Arzt in Niederösterreich 1989 auch seine Ausbildung zum Facharzt für Radiologie abschloss. Anschließend erhielt er ein Schrödinger Stipendium für einen zweijährigen Forschungsaufenthalt an der Johns Hopkins University in Baltimore, USA, an welcher er seit 1994 auch Part Time Faculty Member ist.
1993 habilitierte sich Herold für das Fach Radiologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien, ist seit 1996 Ordentlicher Professor für Radiologie und leitet seit 2008 die Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin im AKH Wien an der Medizinischen Universität Wien. Seit 2013 leitet er auch den Forschungscluster „Medical Imaging“ als Sprecher.
Herold gehört zahlreichen Fachgesellschaften an, denen er auch größtenteils als Präsident vorstand. Er war als Gastprofessor unter anderem an der Stanford University, der Cornell University, der Cambridge University und der Duke University tätig.
Herold publizierte rund 170 Arbeiten in renommierten Fachmagazinen. Er ist überdies Mitglied des Obersten Sanitätsrates.