Skip to main content

Detailsite

[in German:] François Alesch in Section of Functional Neurosurgery der EANS gewählt

[in German:] (Wien, 30-12-2015) François Alesch von der Universitätsklinik für Neurochirurgie der MedUni Wien wurde in die Section of Functional Neurosurgery der European Association of Neurosurgical Societies (EANS) gewählt.

Die Section wurde im Jahr 2011 als Abteilung der EANS gegründet. Ihre fünf Boardmitglieder wirken dabei gestaltend in Form von Fortbildungen, Kongressen und Workshops in der Weiterentwicklung der funktionellen Neurochirurgie mit.

Basierend auf jüngsten Entwicklungen, sowohl im Bereich der Neurophysiologie, als auch bei der Bildgebung, hat die funktionelle Neurochirurgie in den vergangenen Jahren erhebliche Fortschritte erzielt. Eine wesentliche Rolle spielt dabei auch die tiefe Hirnstimulation, welche zwar ursprünglich zur Behandlung von Bewegungsstörungen entwickelt wurde, heute aber auch zunehmend eine Rolle bei psychiatrischen Indikationen und Schmerz spielt.
Die stereotaktische und funktionelle Neurochirurgie ist ein wichtiger Teil des Gesamtfaches Neurochirurgie geworden. Die Mitarbeit auf europäischer Ebene ermöglicht es aktiv und gestaltend in die Rolle, die diese Subspezialität spielt, aktiv und gestalterisch einzugreifen. Zum Beispiel durch Training und Kurse.

Die EANS

Die European Association of Neurosurgical Societies (EANS) ist ein Verband nationaler europäischer neurochirurgischer Gesellschaften, die ihre Mitglieder vor allem mittels Kongressen und wissenschaftliche Treffen wie Symposien zusammenbringt und vernetzt. So veranstaltet die EANS den zweijährlichen European Congress of Neurosurgery, die jährlichen EANS Meetings sowie die European Training courses.

Zur Person

François Alesch, Jahrgang 1952, ist gebürtiger Luxemburger. Nach dem Gymnasium in Luxemburg studierte er Medizin in Wien. Seine Facharztausbildung (1980-87) machte er in Trier. Die Subspezialisierung absolvierte er an der Abteilung für stereotaktische und funktionelle Neurochirurgie in Homburg/Saar 1987-89. Seit 1989 arbeitet und forscht er an der Wiener Universitätsklinik für Neurochirurgie; Habilitation 1998. Sein wissenschaftlicher und klinischer Schwerpunkt ist die stereotaktische und funktionelle Neurochirurgie.


» EANS Section of Functional Neurosurgery

» European Association of Neurosurgical Societies