Skip to main content

Detailsite

[in German:] Hildegard Greinix ins Exekutivkomitee des WBMT gewählt

[in German:] (Wien, 19-05-2014) Hildegard Greinix von der Universitätsklinik für Innere Medizin I, Knochenmarktransplantation, wurde in das Executive Committee des Worldwide Network for Blood and Marrow Transplantation (WBMT) gewählt und übt dort die Funktion eines Sekretärs aus.

Die WBMT, die derzeit aus 21 Mitgliedsorganisationen besteht, ist eine wissenschaftliche Vereinigung mit dem Ziel, Exzellenz im Bereich der Stammzelltransplantation, Stammzellspende und Zelltherapie zu fördern. Dazu werden wissenschaftliche und lehrende Aktivitäten durchgeführt. So publiziert das WBMT nach jährlicher Erhebung aller weltweit durchgeführten Stammzelltransplantationen einen Bericht in internationalen wissenschaftlichen Journalen. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die Erarbeitung von Konsensus-Guidelines für die optimale Durchführung aller Teilbereiche der Stammzellspende und -transplantation sowie die Unterstützung der Akkreditierung von Stammzelltransplant-Einrichtungen.

Die WBMT wurde im Jahr 2013 als NGO von der World Health Organization (WHO) anerkannt und organisiert zusammen mit der WHO Workshops in Weltregionen, in denen derzeit noch keine Stammzelltransplantationsaktivitäten (oder nur in geringem Umfang) stattfinden. Dieses Outreach-Programm umfasst auch Mentoringaktivitäten und Diskussionen mit politischen Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen. Ziel ist es, allen Patientinnen und Patienten weltweit Zugang zur Stammzelltransplantation zu ermöglichen und ausgezeichnete Expertise bei der Durchführung dieser spitzenmedizinischen Leistungen in allen Bereichen zu fördern.

Zur Person

Hildegard Greinix studierte Medizin an der Karl Franzens Universität Graz und absolvierte einen Forschungsaufenthalt am Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle, USA, im Programm „Transplantation Biology“. Sie leitet die Knochenmarkstransplantations-Ambulanz der Klinik für Innere Medizin I, sie ist auch  Programmdirekorin für Transplantationsimmunologie und Toleranzinduktion an der Klinik für Innere Medizin I.
Sie leitet das ECP-(Extrakorporale Photopherese)-Programm der Klinik und ist eine international anerkannte Expertin auf dem Gebiet der Photoimmuntherapie, Graft-versus-Host Erkrankung und Toleranzinduktion.
Hildegard Greinix hat mehrere Funktionen in wissenschaftlichen Gesellschaften inne und ist stellvertretende Vorsitzende der Ethikkommission der MedUni Wien.

» www.wbmt.org