Skip to main content

Detailsite

[in German:] Klinischer Hauptpreis 2011 der Österreichischen Gesellschaft für Kardiologie an Tomasz Dziodzio und Andrzej Juraszek

[in German:] (Wien, 23-12-2011) Die MedUni Wien-Studenten Tomas Dziodzio und Andrzej Juraszek haben den klinischen Hauptpreis 2011 der Österreichischen Gesellschaft für Kardiologie erhalten.

In einer interdisziplinären Kooperation zwischen Herzchirurgen und Biomedizinischen Technikern unter Leitung von Heinrich Schima (Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik), Christian Czerny (Universitätsklinik für Radiodiagnostik) und Daniel Zimpfer (Universitätsklinik für Chirurgie) untersuchten sie, unter welchen Umständen kleinste Schädigungen der Aortenwand zur lebensbedrohlichen Dissektion (Aufreißen) der inneren Aortenwand führen können.

Dabei hat sich gezeigt, dass der Ort der Schädigung einen wesentlichen Einfluss auf den Verlauf der Erkrankung hat: Innere Strukturen, die bereits auf den embryonalen Kreislauf zurückgehen, spielen  bei der Ausbreitung von Rissen eine wesentliche Rolle. Dies ist für die Beurteilung der Dringlichkeit einer Operation von großer Bedeutung. Die Untersuchungen wurden in einem künstlichen Testkreislauf an Aorten durchgeführt.

Die Arbeit wurde in den Annals of Thoracic Surgery 2011,91(3):724-7 unter dem Titel „Experimental acute type B aortic dissection: different sites of primary entry tears cause different ways of propagation” publiziert.