Skip to main content

Detailsite

[In German:] Markus Raderer erneut in das Editorial Board des „Journal of Clinical Oncology“ berufen

[In German:] (Wien, 19-01-2011) Ao. Univ. Prof. Dr. Markus Raderer wurde mit Jänner 2011 zum zweiten Mal für 3 Jahre in das Editorial Board des „Journal of Clinical Oncology“ berufen, nachdem er bereits von 2008 – 2010 in dieser Funktion tätig war.

Das „Journal of Clinical Oncology“  ist das offizielle Journal der weltweit größten onkologischen Gesellschaft, der American Society of Clinical Oncology (ASCO) und damit das bedeutendste klinisch-onkologische Journal. Raderer ist einer der wenigen Europäer und der einzige Österreicher im wissenschaftlichen Editorial Board und einer der ganz wenigen Non-Member von ASCO, die in dieser Funktion tätig sind.  Die Berufung erfolgte erneut aufgrund seiner international anerkannten Forschungstätigkeit im Bereich Feld maligner Lymphome, hauptsächlich extranodaler und gastrointestinaler Lymphome.

Markus Raderer ist Programmdirektor für Endokrin aktive Tumoren und Extranodale Lymphome an der Abteilung für Onkologie der Universitätsklinik für Innere Medizin I. Er ist Autor und Co-Autor von mittlerweile mehr als 250 Originalarbeiten, Reviews und Buchbeiträgen und war zuletzt maßgeblich an der Europäischen Leitlinie zur Behandlung von Magenlymphomen beteiligt.