Skip to main content

Detailsite

[in German:] Nationale Repräsentantin für Stammzelltransplantationszentren

[in German:] (Wien, 21-06-2012) Nina Worel von der Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin der MedUni Wien wurde zur Nationalen Repräsentantin für alle österreichischen Stammzelltransplantationszentren in das JACIE Board gewählt (Board des Joint Accreditation Committee ISCT-EBMT).

JACIE wurde 1988 von der europäischen Organisation für Blut- und Knochenmarktransplantation (EBMT) und der internationalen Gesellschaft für Zelltherapie (ISH) gegründet. Ziel des Gremiums ist es, Richtlinien für ein funktionierendes Qualitätsmanagement-System im Bereich der Stammzelltransplantation zu definieren und zu entwickeln. Derzeit gibt es 178 akkreditierte Einrichtungen, drei davon in Österreich.

Zur Person
Nina Worel ist seit April 1994 an der Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin an der MedUni Wien beschäftigt und seit 2001 Leiterin des Bereichs Entnahme und Bearbeitung von Stammzellen/Knochenmark einschließlich Kryokonservierung, Langzeitlagerung und Ausgabe. Nach der Einführung des Gewebesicherheitsgesetzes wurde sie 2008 die Hauptverantwortliche der Gewebebank der Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin der MedUni Wien. Sie ist seit 2001 Mitglied von JACIE und hat seither an sieben internationale Zentren in der Schweiz, Großbritannien, Tschechien und Israel das Audit durchgeführt.