Skip to main content

Detailsite

[in German:] Reinhard Windhager Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste

[in German:] (Wien, 22-04-2013) Der Senat der „Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste“ hat Reinhard Windhager, Leiter der Universitätsklinik für Orthopädie der MedUni Wien, als Mitglied aufgenommen. Unter den über 1.500 Mitgliedern der Akademie befinden sich auch 29 Nobelpreisträger.

Die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste mit Sitz in Salzburg ist politisch unabhängig und wird durch öffentliche Stellen und private Sponsoren gefördert und versteht sich als ein Gelehrtenforum, das interdisziplinär und grenzüberschreitend europarelevante Themen aufgreift. Für eine Mitgliedschaft kann man sich nicht bewerben – man wird auf Grund der Verdienste um Forschung und Gesellschaft von einer Auswahlkommission nominiert und vom Senat der Akademie dann gewählt.

Zur Person
Reinhard Windhager, geb. 1957 in Linz, studierte in Innsbruck, wo er 1981 auch promovierte. Danach absolvierte er seine Fachausbildung zum Orthopäden an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien. Bei seinem Zwischenspiel in Graz, wo er nach seiner Berufung im Jahr 1997 tätig war, überzeugte Windhager auch durch seine organisatorischen Fähigkeiten: Aus der Orthopädie in Graz als Abteilung der Chirurgie wurde unter seiner Führung eine eigene Universitätsklinik für Orthopädie mit komplettem klinischen Spektrum und speziellen wissenschaftlichen Schwerpunkten. Am 15. Februar 2010 übernahm Windhager die Professur für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie sowie die Leitung der Universitätsklinik für Orthopädie an der MedUni Wien.