Skip to main content

Detailsite

[in German:] Shahrokh Shariat erhält Zertifikat vom deutschen Verlag für Gesundheitsinformation

[in German:] (Wien, 16-04-2015) Shahrokh Shariat, Leiter der Universitätsklinik für Urologie der MedUni Wien, wurde vom Deutschen Verlag für Gesundheitsinformation mit dem Zertifikat des „Leading Medicine Guide Austria“ ausgezeichnet.

Das Zertifikat zeichnet Shariat als Mitglied des ExpertInnennetzwerks aus, in dem der Verlag medizinische ExpertInnen aus dem deutschsprachigen Raum national und international positionieren möchte.
„Der Leading Medicine Guide hat es sich zur Aufgabe gemacht, Patienten über die Leistungsfähigkeit deutschsprachiger medizinischer Experten zu informieren. Erstmals steht der Öffentlichkeit hiermit ein hochqualifizierter Querschnitt österreichischer medizinischer Experten zur Verfügung“, heißt es in einer Aussendung des Verlages.

Im Leading Medicine Guide werden ausgewiesene und empfohlene ExpertInnen/FachärztInnen dargestellt. „Alle Mediziner und Zahnärzte in Kliniken und Praxen, die im Leading Medicine Guide präsentiert werden, haben eine hohe fachliche Expertise und Qualifikation, sind in Teilen zertifiziert, haben hohe Qualitätsstandards und verfügen über eine exzellente Erfahrung in ihrem Spezialgebiet.“, heißt es weiter.

Zur Person
Shariat kam als Kind aus Teheran (Iran) nach Wien, machte hier die Matura und studierte Chemie und Mathematik an der Eidgenössischen Polytechnischen Hochschule in Lausanne, wechselte aber dann für das Medizinstudium an die MedUni Wien (Mentor Michael Marberger). Nach der Promotion ging Shariat in die USA und absolvierte an der University of Texas in Dallas die urologische Facharztausbildung. Am Memorial Sloan-Kettering Center in New York spezialisierte sich Shariat in urologischer Onkologie.
Von 2010 bis 2013 leitete er das Blasenkarzinomcenter am Weill Medical College of Cornell University in New York.
Seit Juni 2013 leitet er die Universitätsklinik für Urologie der MedUni Wien.
Shariat hat insgesamt rund 800 Publikationen verfasst und hält vier Patente, die auf Basis seiner Forschungsarbeiten auf dem Gebiet des Prostata- und Blasenkrebs entwickelt wurden. Im Jahr 2012 wurde er zum besten urologischen Onkologen in New York gewählt. In den USA wurde er zweimal zu einem der führenden Urologen des Landes gekürt. Shariat ist Gewinner zahlreicher Awards für „Best Abstract“. Sein h-Index (Hirsch-Faktor) beträgt 66.


» Leading Medicine Guide