Skip to main content

Detailsite

[in German:] Siegfried Kasper erhält Ehrenprofessur der Universidad Nacional Andrés Bello in Santiago de Chile

[in German:] (Wien, 15-09-2014) Siegfried Kasper, Leiter der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der MedUni Wien, wurde von der Universidad Nacional Andrés Bello in Santiago de Chile eine Ehrenprofessur verliehen.

Kasper wurde die Ehrenprofessur im Rahmen einer akademischen Feier in Santiago de Chile für seine Verdienste in der Erforschung der Ursachen psychiatrischer Erkrankungen und deren Behandlungen verliehen. Dabei hielt er einen Festvortrag zu dem folgenden Thema:

"Where does psychiatry and mental (brain) health stay today and what to expect in the future"

Zur Person
Siegfried Kasper ist Professor und Ordinarius für Psychiatrie an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Universität Wien. Er ist Facharzt für Psychiatrie und Neurologie sowie Psychotherapeut (Psychoanalyse). Geboren im Jahre 1950 in Salzburg, studierte er an den Universitäten von Innsbruck, sowie Freiburg und Heidelberg. Nach Abschluss der Facharztausbildung und psychotherapeutischen Ausbildung am Klinikum Mannheim der Universität Heidelberg bzw. dem Ausbildungsinstitut für Psychotherapie und Psychoanalyse in Heidelberg, absolvierte er einen zweijährigen Forschungsaufenthalt am National Institute of Mental Health (NIMH) in Bethesda/USA und arbeitete danach als leitender Oberarzt an der Psychiatrischen Universitätsklinik in Bonn.
Im Jahr 1993 wurde er als Ordentlicher Universitätsprofessor für Psychiatrie an die Universität Wien berufen. Kasper ist der in wissenschaftlichen Beiträgen am meisten zitierte österreichische Psychiater.
Siegfried Kasper ist Träger des Großen Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich sowie zahlreicher weiterer nationaler und internationaler Auszeichnungen.