Skip to main content

Detailsite

[in German:] Stadt Wien zeichnet Markus Winnisch für ehrenamtliches Engagement aus

[in German:] (Wien, 05-06-2014) Als tatkräftiger Unterstützer des Vereins „Puls“ wurde Markus Winnisch, Universitätsklinik für Unfallchirurgie, mit dem „Helfer Wiens Preis 2014“ ausgezeichnet. Für sein Engagement im Bereich der Public Access Defibrillation-Projekte des Vereins erhielt er die begehrte Auszeichnung aus den Händen von Vizebürgermeisterin Renate Brauner und Landtagspräsident Harry Kopietz.

Der Verein „Puls“ setzt sich intensiv für die Bekämpfung des plötzlichen Herztodes ein und arbeitet dabei eng mit der MedUni Wien zusammen. Diese begleitet und evaluiert die Projekte des Vereins. Mehrere MitarbeiterInnen der MedUni Wien engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich bei „Puls“ und bringen ihre medizinische und wissenschaftliche Erfahrung ein.

Als Mitglied von „Puls“ konnte Markus Winnisch nun für sein hohes Engagement im Bereich der Public Access Defibrillation-Projekte den „Helfer Wiens Preis“ der Stadt Wien entgegennehmen.

„Der Verein Puls setzt sich dafür ein, Wien HERZ-sicherer zu machen“, so Winnisch. „Dabei zählen Engagement und Zusammenarbeit des ganzen Teams. Die MedUni Wien ist uns hier ein starker Partner, deshalb freue ich mich über die Auszeichnung gleich doppelt, als Puls-Mitglied sowie als Vertreter der MedUni.“

Die Auszeichnung wurde im Rahmen des Fests der Helfer Wiens übergeben. Dabei wurden  professionelle LebensretterInnen von Einsatzorganisationen ebenso ausgezeichnet wie ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die ihre Freizeit für das Wohl der Wiener Bevölkerung zur Verfügung stellen.

Zur Person
Markus Winnisch, 1986 in Wien geboren, schloss sein Studium der Humanmedizin an der MedUni Wien im Juli 2013 ab. Seit September 2013 arbeitet er als Assistenzarzt an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie. Seit seinem Studium ist er auch als Lehrender an der MedUni Wien tätig.


» Verein PULS

 

Veranstaltungsfoto PID Bohmann