Skip to main content

Detailsite

[in German:] Stefan Stojkovic erhält Best-Poster-Award beim Eurothrombosis Summit 2013

[in German:] (Wien, 11-11-2013) Am Eurothrombosis Summit 2013, einem Kongress der von der „Working Group on Thrombosis“ der„“European Society of Cardiology“ in Uppsala veranstaltet wurde, erhielt Jungwissenschafter Stefan Stojkovic von der MedUni Wien den Best-Poster-Award für Basic Research.

Auf seinem Poster stellt Stojkovic dar, dass das pleiotrope Zytokin Interleukin-33 zur Entstehung von instabilen atherosklerotischen Plaques beitragen könnte.

Der Eurothrombosis Summit ist eine wichtige Konferenz zum Thema Thrombose in Europa. Er wird einmal jährlich von der Working Group on Thrombosis der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie in einer europäischen Stadt veranstaltet.

Zur Person
Stefan Stojkovic wurde 1986 in Leskovac (Serbien) geboren. Nach der Matura folgte das Medizinstudium an der Medizinischen Universität Wien. Er promovierte mit der Diplomarbeit "Effects of interleukin-33 on components of the plasminogen activation system in human endothelial cells in vitro" im Oktober 2012. Nach der Promotion, begann er sein PhD-Studium im Programm "Vaskuläre Biologie". Seit 2010 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe von Johann Wojta an der Universitätsklink für Innere Medizin II tätig. Er untersucht Mechanismen der Destabilisierung atherosklerotischer Plaques.