Skip to main content

Detailsite

[in German:] Svitlana Demyanets erhält Österreichischen Kardiologenpreis

[in German:] (Wien, 05-09-2012) Svitlana Demyanets, Postdoc am Institut für Innere Medizin II (Abteilung für Kardiologie), belegte beim Österreichischen Kardiologenpreis den zweiten Platz in der Kategorie „Experimentell“.

Der Preis wird jährlich von der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft (ÖKG) im Rahmen der ÖKG-Jahrestagung in den Kategorien „Experimentell“ und „Klinisch“ für je zwei bereits veröffentlichte Arbeiten vergeben. Svitlana Demyanets erhielt den Preis für die Arbeit “Interleukin-33 induces expression of adhesion molecules and inflammatory activation in human endothelial cells and in human atherosclerotic plaques”, die in der Zeitschrift “Arteriosclerosis, Thrombosis and Vascular Biology” (Impakt Faktor 7.2) 2011 veröffentlicht wurde.

Zur Person
Svitlana Demyanets wurde in Charkiw (Ukraine) geboren. Dort promovierte sie an der Medizinischen Universität. Sie ist in der Arbeitsgruppe von Johann Wojta in der Abteilung für Kardiologie der MedUni Wien tätig. 2004 hat sie die Nostrifikation erreicht und 2008 ein PhD-Studium im Programm „Vaskuläre Biologie“ an der MedUni Wien abgeschlossen. Seit dem Jahr 2010 ist Demyanets als Postdoc an der Abteilung für Kardiologie in Rahmen eines vom Fonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung (FWF) finanzierten Hertha Firnberg-Karriereentwicklungsprogramm für Wissenschafterinnen tätig und arbeitet an dem Projekt „Interleukin-33/ST2 in cardiovascular pathophsiology“.