Skip to main content

Detailsite

[in German:] Thomas Böhm erhielt Preis für das Wissenschaftsbuch des Jahres 2013

[in German:] (Wien, 30-01-2014) Thomas Böhm von der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie der MedUni Wien wurde für sein Buch „Die manipulierte Evolution: Wie unsere Gesellschaft den genetischen Code verändert“ mit dem Preis für das Wissenschaftsbuch des Jahres 2013 in der Kategorie „Medizin/Biologie“ ausgezeichnet.

"Das Wissenschaftsbuch des Jahres" ist eine gemeinsame Aktion des Wissenschaftsministeriums mit dem Magazin Buchkultur und der österreichischen Buchbranche. Die Aktion wurde im Jahr 2007 ins Leben gerufen, um den Stellenwert des wissenschaftlichen Sachbuches deutlich zu machen. Eine Expertenjury hat im Vorfeld das Angebot an allgemeinverständlichen Wissenschaftsbüchern gesichtet und die Vorauswahl erstellt. Die Wissenschaftsbücher des Jahres werden dann vom Publikum gewählt.

Zum Buch: Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht, Depressionen, Suchtkrankheiten. Viele stellen die Karriere an erste Stelle oder denken über künstliche Befruchtung nach. Welche Auswirkungen hat dieser Lebensstil auf den Gen-Code der Menschheit - und letztlich auf den Verlauf der Evolution? Unsere heutigen Verhaltensweisen können schwerwiegende Folgen für die Zukunft haben - Folgen, die sogar tief in den menschlichen Bauplan, das Genom, eingreifen. Böhm betrachtet das Thema genetische Evolution erstmals unter dem entscheidenden Gesichtspunkt: den konkreten Auswirkungen auf das menschliche Leben.

Zur Person
Thomas Böhm, Jahrgang 1967, arbeitet an der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie der Medizinischen Universität Wien (Gruppe von Bernd Jilma). Er maturierte am Stiftsgymnasium in Melk, studierte Medizin in Wien und promovierte 1992 bei Helmut Sinzinger an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien. Schon während des Studiums arbeitete Böhm am Physiologischen Institut der Universität Wien bei Bernd Binder an gefäßzellbiologischen Fragen. Von 1993 bis 1996 war er Post-Doc bei Kim Nasmyth am Research Institute of Molecular Pathology (IMP) in Wien und studierte den Zellzyklus von Hefezellen. Nach Aufenthalten an der Harvard Medical School bei Judah Folkman in Boston und der Tätigkeit als Medizinischer Direktor der Jerini AG in Berlin (2004-2008) sowie als Clinical Development Manager bei AFFiRiS AG & Intercell AG kehrte er 2012 an die MedUni Wien zurück.

Bisherige Bücher:

Der Krebs lebt nur vom Blut allein – Chemotherapie am Ende
; ABW Wissenschaftsverlag; (5. März 2008) ISBN-13: 978-3936072785

Die Resistenzfalle: Infektionskrankheiten auf dem Vormarsch; ABW Wissenschaftsverlag; (8. Januar 2010) ISBN-13: 978-3940615039

Die manipulierte Evolution: Wie unsere Gesellschaft den genetischen Code verändert; Braumüller Lesethek (1. Oktober 2013) ISBN-13: 978-3991001089