Skip to main content

Detailsite

[in German:] Thomas Gremmel erhält Kardinal-Innitzer-Förderungspreis für Humanmedizin

[in German:] (Wien, 30-12-2013) Thomas Gremmel von der Universitätsklinik für Innere Medizin II der MedUni Wien, hat den Kardinal-Innitzer-Förderungspreis für Humanmedizin erhalten.

Die Auszeichnung erhielt er für seine Habilitationsschrift „Response to antiplatelet therapy in patients undergoing angioplasty and stenting for cardiovascular disease - Assessment, influencing factors and individualized therapy“.

Der Kardinal-Innitzer-Studienfonds ist eine Einrichtung zur Förderung der Wissenschaft und vergibt jährlich Förderungspreise an hervorragende junge österreichische Wissenschafter und Wissenschafterinnen in den Bereichen Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften, Biowissenschaften und Medizin. Die Bewerber dürfen nicht älter als 40 Jahre sein. Die einzelnen Bewerbungen werden durch den Studienfonds, der sich dazu externer Gutachter bedient, und durch das Kuratorium geprüft. Die Preisverleihung erfolgt durch den Erzbischof von Wien, Kardinal Christoph Schönborn.

Zur Person
Thomas Gremmel wurde 1981 geboren und absolvierte sein Humanmedizinstudium an der Medizinischen Universität Wien. Nach seiner Facharztausbildung für Innere Medizin befindet er sich derzeit in Ausbildung im Zusatzfach Angiologie.  Er ist als Lehrbeauftragter an der MedUni Wien tätig, Erst-, Letzt- und Co-Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und übernimmt regelmäßig  Review-Tätigkeiten für angesehene Fachjournale.  Neben dem Kardinal-Innitzer-Förderungspreis erhielt Gremmel 2013 bereits zwei weitere Preise für diese Arbeit.