Skip to main content

Detailsite

[in German:] Thomas Waldhör ist neuer Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Epidemiologie

[in German:] (Wien, 08-04-2016) Thomas Waldhör, medizinischer Statistiker an der Abteilung für Epidemiologie der MedUni Wien, wurde bei der Mitgliederversammlung am 4. April 2016 zum neuen Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Epidemiologie gewählt.

Die Österreichische Gesellschaft für Epidemiologie ist eine unabhängige wissenschaftliche Fachgesellschaft und wurde gegründet mit dem Ziel, das Fach Epidemiologie in Forschung und Lehre gemeinsam zu vertreten. Ein weiterer Fokus liegt auf dem wissenschaftlichen Austausch mit benachbarten Fachgesellschaften und der Verfolgung gemeinsamer Ziele wie auch der Ausrichtung von Workshops und Konferenzen.

Zur Person
Thomas Waldhör (geboren 1964 und aufgewachsen in Linz) ging nach zwei Semestern Studium der technischen Physik in Linz zum Studium der Sozial und Wirtschaftsstatistik nach Wien, das er 1988 abschloss – Promotion 1992. Ab 1987 war er an der 1. Chirurg. Universitätsklinik der Universität Wien als Datentechniker und Statistiker tätig, ab 1989 als Assistent an der damaligen Abteilung für Epidemiologie der malignen Neoplasmen, Krebsforschung. 1998 folgte die Habilitation für medizinische Statistik mit dem Schwerpunkt Epidemiologie. Thomas Waldhör ist Mitglied der Ethikkommission der MedUni Wien.

Thomas Waldhörs Forschungsinteressen sind die Räumliche Statistik (Methoden und angewandte Studien), Studien im Bereich Krebsstatistik, Auswertungen von Geburtsscheinregister und Todesursachenstatistik. Er forscht an Diabetes Typ 1 bei Kindern und ist an klinischen Studien (im besonderen Neonatologie) beteiligt. In der Lehre ist er im Abschnitt SSM2 und SSM4 sowie in der postgraduellen Ausbildung tätig.


» Österreichische Gesellschaft für Epidemiologie