Skip to main content

Detailsite

Ingrid Pabinger Fasching

Titel: Univ.-Prof.in Dr.in
Professorin für Hämostaseologie


Warum haben Sie sich für eine wissenschaftliche Karriere entschieden?
Weil für mich das besonders interessant und eine positive Herausforderung war.

 

Wie verlief Ihr wissenschaftlicher Weg?
Ich bin direkt nach dem Studium an der Medizinischen Klinik I eingestiegen und habe dort die Stufenleiter der wissenschaftlichen Karriere über Habilitation bis jetzt zur Professur erklommen.

 

Was sind Ihre Stärken und wie konnten Sie diese für Ihre Karriere nutzen?
Sehr fleißig, geringes Schlafbedürfnis, sehr kommunikativ

 

Was sind Ihre wichtigsten Ressourcen gewesen, um Karriere machen zu können?
Persönliches Durchhaltevermögen, Organisation der Kinderbetreuung
Was war Ihr größter Misserfolg und was haben Sie daraus gelernt?
In manchen konkreten Situationen Mangel an Durchsetzungsvermögen. Zu sehr auf Harmonie bedacht.

 

War es für Ihren Karriereverlauf hinderlich, eine Frau zu sein?
Nein

 

Falls Sie Kinder haben: Was ist bzw. war an Unterstützung besonders hilfreich?
Durch Organisation einer professionellen Kinderbetreuung, auch wenn das zu eigenen finanziellen Lasten geht.

 

Welchen Ausgleich suchen Sie in Ihrer Freizeit?
Fröhlich sein in der Familie.

 

Tipps und Tricks
dranbleiben