Skip to main content Deutsch
In einem Brief an die Bundesregierung fordern sie einen Gesprächstermin zur Lage von Medizinischer Universität Wien und AKH Wien.

[in German:] (Wien, 03-08-2013) In einem Brief an Bundeskanzler Faymann, Vizekanzler Spindelegger, Wissenschaftsminister Töchterle, Finanzministerin Fekter, Bürgermeister Häupl und Gesundheitsstadträtin Wehsely fordern die Professorinnen und Professoren der Medizinischen Universität Wien einen Gesprächstermin zur Lage von Medizinischer Universität Wien und AKH Wien. "Die Medizinische Universität Wien und AKH werden personell zunehmend ausgehungert, zudem droht ein kontinuierlicher Zerfall des AKH in baulicher, infrastruktureller, technologischer und medizintechnischer Hinsicht" schreiben die ProfessorInnen. 

» <link fileadmin hp-relaunch pdforganisation oeffentlichkeitsarbeit brief_der_professorinnen.pdf _blank download file>Brief der ProfessorInnen zum Download
» Meldung der Austria Presse Agentur vom 2. Aug. 2013