Skip to main content

Nr2 Hirnforschung, Kennzahl: 9923/21

Sorry, this content is only available in German!

An der Medizinischen Universität Wien ist am Zentrum für Hirnforschung / Abteilung für Molekulare Neurowissenschaften mit der Kennzahl: 9923/21, voraussichtlich ab 7. Februar 2022 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Assistentin / einem Assistenten (postdoc) zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 3.945,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.

Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre an.

Das Arbeitsverhältnis endet nach Ablauf von 6 Jahren.

Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Studium der Biologie und Neuroscience mit facheinschlägigem Doktorat, Qualifikation in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht-EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein.

Gewünschte Zusatzqualifikationen:

Study of the developmental and operational history of neurons in the hypothalamus.

The Harkany lab studies developmental rules that generate cellular diversity in the mammalian hypothalamus. Among other achievements, they were in the forefront of research to use single-cell RNA-seq in combination with neuronal circuit reconstruction and genetic probing to identify the developmental trajectories, placement and function of many cellular contingents that build hypothalamic neuroendocrine centers. At present, they are looking for a talented postdoctoral fellow with strong and documented history in either the clonal analysis of cell types by genetic tools or epigenetic mechanismus that underscore the fetal programming of neurons. The future project is aimed at understanding critical parameters of moternal-fetal interplay during pregnancy. We are particularly keen to recruit a motivated individual into our international team who has experience with single-cell analysis methods (including data processing) in large-scale experiments.

Requirements: In this case, a 6-year post-doctoral position at the Medical University of Vienna contract is offered. We are looking for an individual with a doctoral degree (or equivalent) in the life sciences, preferably neuroscience or developmental biology. Documented knowledge of developmental biology or metabolomics or trans-generational studies or neurophysiology, as well as experiments is a must.

Advantages: Publications in relevant and top-tier peer-reviwed journals, knowledge with Western blotting, molecular biology/cloning and/or brain anatomy will be positively assessed. Knowledge in hormone-driven neuronal development and/or obesity research and a good command of English will allow the successful candidate to work in a competitive and internationally-recognized research group.

Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter
www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen.

Information regarding the General Data Protection Regulation is available at
www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en.

Kennzahl: 9923/21

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 9923/21 bis 2. Februar 2022 an:
bewerbungen@meduniwien.ac.at
oder postalisch an:
Medizinische Universität Wien
Abteilung Personal und Personalentwicklung
1090 Wien, Spitalgasse 23
https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/

Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Medizinischen Universität Wien der Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 Voraussetzung ist.