Skip to main content

Nr34 Teaching Center, Kennzahl: 5764/21

Sorry, this content is only available in German!

An der Medizinischen Universität Wien ist am Teaching Center mit der Kennzahl: 5764/21, eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 225 Stunden (3. Jänner 2022 bis 30. Juni 2022) und 15 Stunden (2. November 2022 bis 31. Dezember 2022) mit einer Schauspielerin / einem Schauspieler zu besetzen, der/die die Aufgaben einer Simulationspatientin / eines Simulationspatienten sowie die Aufgaben der Co-Trainerin / des Co-Trainers im Bereich Rollen- und Feedbacktrainings übernimmt.

Stellenbeschreibung:
Im Rahmen des SimulationspatientInnen-Programms stellen professionelle SchauspielerInnen reale PatientInnen mit deren Krankheits- und Lebensgeschichte in der Lehre und den Prüfungen des Kommunikationsunterrichts des Medizin Curriculum Wien dar. Die Aufgaben unserer SimulationspatientInnen sind einerseits die authentische Darstellung des Krankheitsbildes unter 100%iger Einhaltung der vorgegebenen medizinischen und charakterlichen Fakten und andererseits ein punktgenaues, professionelles Feedback für die Studierenden. Die Aufgaben der Co-Trainerin / des Co-Trainers sind die Assistenz bei der Trainingsvorbereitung und der Trainingsdurchführung sowie die vollständige Vertretung der SP-Trainerin im Krankheitsfall. Eine weitere Aufgabe ist die selbständige Übernahme von zugewiesenen Vor-Ort-Coachings im Unterricht.

Rahmenbedingungen:

  • Anstellungsverhältnis mit der Medizinischen Universität Wien
  • Dauer: 3. Jänner bis 30. Juni 2022 und 2. November bis 31. Dezember 2022
  • Stundenausmaß der Schauspiel- und Co-TrainerInnen-Einsätze: 225 Stunden im Zeitraum Jänner-Juni 2022 und 15 Stunden im Zeitraum November-Dezember 2022
  • Die Stundenzahl variiert monatlich. Es werden monatlich Dienstpläne erstellt.
  • Bezahlung: EUR 1.150, -- brutto monatlich (Jänner-Juni 2022); EUR 250, -- brutto monatlich (November-Dezember 2022)

Anstellungserfordernisse:

  • Alter zwischen ca. 35 bis 60 Jahren
  • Abgeschlossene Schauspielausbildung (Staatliche anerkannte Abschlussprüfung wird vorausgesetzt)
  • Erfahrung als Simulationspatient/in, vorzugsweise im internationalen Bereich
  • Erfahrung als Trainer/in vorzugsweise im Bereich SimulationspatientInnen
  • Flexible zeitliche Verfügbarkeit 8:00–20:00 Uhr von Jänner bis Juni 2022 sowie November und Dezember 2022
  • Verbindliche zeitliche Verfügbarkeit an allen vorgegebenen Trainingsterminen
  • Lebensmittelpunkt von Jänner bis Juni 2022 sowie November und Dezember 2022 in Wien
  • Sehr gute Erreichbarkeit per E-Mail (mind. 1x/Tag)
  • Gute PC-Kenntnisse (Excel, E-Mail, Moodle, Online-Plattform)
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an Online-Trainings, Online-Lehre sowie Distant-Learning Programmen
  • Erfahrung mit Online-Videokonferenzen
  • Fremdsprachenkenntnisse (Englisch; verhandlungssicher)
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit der Trainerin, SchauspielerInnen, Studierenden und Lehrenden
  • Hohe Bereitschaft und Fähigkeit innerhalb eines klar vorgegebenen Settings zu arbeiten (didaktisches Konzept)
  • Hohe Belastbarkeit
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit
  • Unbedingte Teilnahme an allen verpflichtenden Trainingsterminen und Trainingsvorbereitungsterminen

Verpflichtende Termine:
Zwischen 11.1. und 21.1.2022 finden die ersten verpflichtenden Termine statt. Die uneingeschränkte zeitliche Verfügbarkeit in diesem Zeitraum ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Bewerbung bzw. Aufnahme!
Die Bekanntgabe aller weiteren Termine erfolgt nach Stellenzusage.

Kennzahl: 5764/21

Dokumente:

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 5764/21 bis 15. September 2021 an:
bewerbungen@meduniwien.ac.at
oder postalisch an:
Medizinische Universität Wien
Abteilung Personal und Personalentwicklung
1090 Wien, Spitalgasse 23
https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/

Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Medizinischen Universität Wien der Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 Voraussetzung ist.