Skip to main content

Nr46 Teaching Center, Kennzahl: 10141/20

Sorry, this content is only available in German!

An der Medizinischen Universität Wien ist am Teaching Center / Assessment & Skills mit der Kennzahl: 10141/20 eine Stelle einer / eines vollbeschäftigten Referentin / Referenten für Datenmanagement (gemäß Kollektivvertrag – Verwendungsgruppe IVa) voraussichtlich mit 4. Jänner 2021 zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 2.673,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.

Aufgabengebiet: Der MedAT, welcher zu den europaweit größten Aufnahmeverfahren zählt, wird einmal jährlich gemeinsam von den Medizinischen Universitäten Wien, Innsbruck und Graz sowie der Medizinischen Fakultät der JKU Linz durchgeführt. Die Auswahl der Studierenden für die Diplomstudien Human- sowie Zahnmedizin erfolgt dabei mittels high-stakes-Tests.

Als Referentin / Referent für Datenmanagement arbeiten Sie in einem kleinen Team und sind für die folgenden Aufgabengebiete verantwortlich:

  • Komplexe Auswertungen und Berichtslegung im Zusammenhang mit dem Aufnahmeverfahren
  • Planung und Strukturierung von Auswertungen, welche sowohl statistisch als auch psychometrische Analysen umfassen
  • Projektkoordination zur Entwicklung und Implementierung von psychologisch-diagnostischen Verfahren für ein Online Self-Assessment
  • Unterstützung des Teams in operativen Abläufen im Rahmen des Aufnahmeverfahrens, wie der Vorbereitung der Testunterlagen, deren Auswertung sowie der Testeinsichtnahme
  • Befassung mit Datenschutzangelegenheiten

Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Studium (Master, Diplom) der Psychologie, Data Science, Informatik oder einem anderen Studienfach mit Schwerpunkt in Statistik.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Kenntnisse in Statistik und Testkonstruktion sowie Psychologischer Diagnostik
  • Erfahrung in der Anwendung von Statistiksoftware (idealerweise in R)
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse (idealerweise auch Erfahrung in LaTeX) und hohe IT-Affinität
  • IT-Affinität, fortgeschrittene Programmierkenntnisse
  • Erfahrungen in der Konzeption und Qualitätsentwicklung von Online Self-Assessments
  • Erfahrung in administrativen und organisatorischen Arbeiten
  • Fähigkeit zu präzisem und selbstständigem Arbeiten sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative
  • Gewünschte Soft Skills: sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit, Serviceorientierung, Teamfähigkeit, rasche Auffassungsgabe, Lernbereitschaft, Belastbarkeit und Bereitschaft zu Mehrarbeit in den besonders arbeitsintensiven Phasen vor und unmittelbar nach dem Testtag.

Bei gleicher Qualifikation wird die Einstellung von Bewerbern/innen mit Erwerbsminderung gefördert.

Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen.

Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en.

Kennzahl: 10141/20

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 10141/20 bis 2. Dezember 2020 an:
bewerbungen@meduniwien.ac.at
oder postalisch an:
Medizinische Universität Wien
Abteilung Personal und Personalentwicklung
1090 Wien, Spitalgasse 23
https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/