Skip to main content

Nr48 Innere Medizin III, Kennzahl: 10777/20

Sorry, this content is only available in German!

An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Innere Medizin III / Klinische Abteilung für Rheumatologie mit der Kennzahl: 10777/20, voraussichtlich ab 11. Jänner 2021 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Assistentin / einem Assistenten (postdoc) zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 3.889,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.

Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre an.

Das Arbeitsverhältnis endet nach Ablauf von 3 Jahren.

Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Studium der PhD mit facheinschlägigem Doktorat, Qualifikation in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht-EU-BürgerInnen müssen gewährleistet sein.

An obiger Abteilung gelangt die Postdoc-Position eines hochmotivierten und talentierten Bioinformatikers zur Ausschreibung. Die Position ist als Unterstützung des akademischen Forschungsteams vorgesehen, wobei eigenständige (z.B. methodologische) Forschung sehr unterstützt wird.

Die Abteilung für Rheumatologie der MUW gehört zu den führenden Forschungszentren im Fachgebiet weltweit und genießt seit Jahren des Status des „Centre of Excellence“, verliehen durch die europäische Rheumaliga EULAR.

Was wir bieten:

  • Eine einzigartige Gelegenheit bioinformatische Fragestellungen in einer breiten klinischen und translationellen Forschungsumgebung durchzuführen
  • Eine offene, kooperative Atmosphäre, die kompetitiv keine Konkurrenz hat
  • Kontinuierlicher Fluss von neuen molekularen Daten
  • Vorhandensein von extensiven klinischen, laborchemischen und Bildgebungs-Daten, deren Kombination und integrative Analyse die translationelle Forschung stetig stimuliert
  • Perspektive einer Langzeitposition mit ggf. auch Möglichkeit der Entwicklung eines bioinformatischen Teams

Schlüsselaufgaben:

  • Analyse von „high-throughput sequencing data“ von Zelllinien, experimentellen (überwiegend murinen) Modellen, und Patienten-RNA seq, ChIP seq, ATAC seq und Methylation
  • Strukturierung, Integration und Analyse von großen Datenbanken aus verschiedenenDatenquellen (Z.B.: proteomics, transcriptomics, metabolomics, microbiota, oder klinischen Daten)
  • Kollaboration mit allen Pis der Abteilung, im Speziellen zeitnahe Durchführung von bioinformatischen Analyse. Effektive und respektvolle Kommunikation im Team!
  • Stetige Weiterbildung; Offenheit für und Freude an Herausforderungen, die sich entweder durch die entsprechenden konkreten Fragestellungen ergeben oder durch die Neuerung auf dem molekularbiologischen Gebiet

Erfahrungen und Expertise:

  • PhD
  • Äußerst fundierte Kenntnis und Erfahrung im Umgang mit „high throughput data“
  • Vorerfahrung im Bereich der Molekularbiologie oder Immunologie wünschenswert
  • Bereitschaft zur Implementierung bioinformatischer Lösungen für komplexe klinische oder translationelle Fragestellungen
  • Fließend in englischer Sprache

Erwünschte persönliche Stärken:

  • Natürliches Team-playing und Integration in ein amikales Team, in dem Kooperation und wechselseitige Unterstützung zum Wohle des Ganzen und der Einzelnen als wesentliches Element bestehen
  • Bereitschaft, das eigene Wissen und Verständins von Zusammenhängen in verständlicher Form mit anderen zu teilen und auch auf klinischer Fragestellungen auszuweiten
  • Responsiver Zugang zu Anfragen bioinformatischer Analysen aus den eigenen Reihen

Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter
www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen.

Information regarding the General Data Protection Regulation is available at
www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en.

Kennzahl: 10777/20

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 10777/20 bis 16. Dezember 2020 an:
bewerbungen@meduniwien.ac.at
oder postalisch an:
Medizinische Universität Wien
Abteilung Personal und Personalentwicklung
1090 Wien, Spitalgasse 23
https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/