Skip to main content

Detailsite

[in German:] Georg Widhalm in das Board of Directors der IPA gewählt

[in German:] (Wien, 19-06-2015) Georg Widhalm von der Universitätsklinik für Neurochirurgie der MedUni Wien wurde am Weltkongress der International Photodynamic Association (IPA) in Rio de Janeiro in das Board of Directors gewählt.

Die “International Photodynamic Association” (IPA) wurde im Jahre 1986 gegründet. Ihre Mitglieder sind KlinikerInnen und WissenschaftlerInnen der unterschiedlichsten Fachbereiche weltweit, die sich intensiv mit der „Photodynamischen Diagnose“ (PDD) sowie „Photodynamischen Therapie“ (PDT) befassen.


Die IPA fördert Studien über Diagnose und Therapie mit Hilfe von Licht und Photosensitizern und macht diese neuen Erkenntnisse den Mitgliedern der IPA, der medizinischen Community und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Beim alle zwei Jahre stattfindenden Weltkongress werden die neuesten Erkenntnisse in der klinischen und Grundlagenforschung bezüglich der PDD und PDT vorgestellt. Diesmal fand der IPA Weltkongress zwischen 22. und 26. Mai 2015 in Rio de Janeiro statt.

Photodynamische Diagnose und Therapie
Die PDD und PDT wird mittlerweile in zahlreichen medizinischen Fachbereichen erfolgreich eingesetzt. In der Neurochirurgie hat sich vor allem die PDD in den letzten Jahren zur fluoreszenzgesteuerten Resektion von malignen Gliomen etabliert. Dafür wird meistens der oral verabreichte Fluoreszenzmarker 5-Aminolävulinsäure (5-ALA) verwendet. Zuletzt konnte in Studien der Universitätsklinik für Neurochirurgie Wien gezeigt werden, dass die 5-ALA Fluoreszenz auch bei der intraoperativen Visualisierung von Tumoranteilen mit maligner Transformation sowie von Tumorgewebe bei spinalen Prozessen und Nadelbiopsien hilfreich ist.

Zur Person
Georg Widhalm ist Facharzt für Neurochirurgie an der Universitätsklinik für Neurochirurgie der MedUni Wien am AKH Wien. Er habilitierte sich im Fach der Neuchirurgie und promovierte im Doktoratsstudium Klinische Neurowissenschaften (CLINS) an der MedUni Wien. Er leitet das interdisziplinäre Tumorboard Neuroonkologie im Rahmen des Comprehensive Cancer Centers. Georg Widhalm ist Reviewer mehrerer internationaler wissenschaftlicher Journale (z.B. European Radiology) und Träger mehrerer Auszeichnungen, darunter der Fellinger Krebsforschungspreis und der Billroth-Preis der Wiener Ärztekammer.


» Website IPA