Skip to main content

aweditor TEST

Ziel von GOLD III ist es, jene Gene, Gen- und Stoffwechselprodukte zu identifizieren, die für die Kontrolle des Lipid- und Energiestoffwechsels zuständig sind.

  • Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. Rudolf Zechner
  • Kontaktperson: Mag. Caroline Schober-Trummler
  • Institutionen
    • Inst. f. Molekulare Biowissenschaften; Univ. Graz
    • Inst. f. Genomik und Bioinformatik; TU Graz
    • Inst. f. Biochemie; TU Graz
    • Inst. f. Molekularbiologie und Biochemie; Med. Univ. Graz
    • Inst. f. Wissenschaftsforschung; Univ. Wien
    • Zentrum für Medizinische Grundlagenforschung (ZMF); Med. Univ. Graz
    • Dept. f. Medizinische Biochemie; Med. Univ. Wien
    • Sektion f. Humangenetik; Med. Univ. Innsbruck
    • Inst. f. Chemie; Univ. Graz
  • PhaseGEN-AU III
  • Laufzeit01.02.2009 bis 31.01.2012
  • Budget2.908.000 €

Ein besseres Verständnis entwicklungsbiologischer Vorgänge, etwa warum sich Stammzellen unterschiedlich entwickeln, wie sich Zellen auf einen bestimmten Zelltyp festlegen, wie Zellalterung funktioniert und warum Veränderungen in diesen Prozessen zur Entstehung von Krankheiten beitragen, soll durch die Aufklärung epigenetischer Kontrollmechanismen erreicht werden.

Projektleitung: 

Univ.-Prof. Dr. Meinrad Busslinger

Institutionen: 

Max-Planck-Institute for Immunobiology; Freiburg

IMP - Research Institute of Molecular Pathology

IMBA - Institute of Molecular Biotechnology; Österr. Akademie der Wissenschaften

Dept. f. Medizinische Biochemie; Med. Univ. Wien

CeMM - Forschungszentrums für Molekulare Medizin GmbH; Österr. Akademie der Wissenschaften

Phase: 

GEN-AU III

Laufzeit: 

01.07.2009 bis 30.06.2012

Budget: 

1.900.000 €

Die Plattform Placebo möchte der österreichischen Forschungsgemeinschaft Methoden zur Verfügung stellen, mit denen man die Gesamtheiten von Genen bzw. Proteinen mit Hilfe von maßgeschneiderten chemischen Verbindungen analysieren kann.

Projektleitung: 

Univ.-Prof. Dr. Giulio Superti-Furga

Institutionen: 

CeMM - Forschungszentrums für Molekulare Medizin GmbH; Österr. Akademie der Wissenschaften

Inst. f. Organische Chemie

Inst. f. Pharmakologie; Med. Univ. Wien

Abt. f. Rheumatologie; Uni.klinik f. Innere Med. III

Inst. f. Krebsforschung; Med. Univ. Wien

Sektion f. Zellbiologie; Med. Univ. Innsbruck

Phase: 

GEN-AU III

Laufzeit: 

01.05.2009 bis 30.04.2012

Budget: 

1.400.000 €

Ein im Rahmen von GEN-AU I entwickeltes Gerät ermöglicht die Detektion und Untersuchung von einzelnen Biomolekülen in lebenden Zellen. In GEN-AU II wurden Messmodi für die Anwendung in der Krebsdiagnostik und der Immunologie maßgeschneidert. In der letzten Phase soll das Netzwerk als Inkubator für Folgeprojekte in der biomedizinschen Forschung dienen.

Projektleitung: 

Univ.-Prof. Dr. Gerhard J. Schütz

Institutionen: 

Inst. f. Biophysik; Univ. Linz

Upper Austrian Research GmbH

Dept. f. wissensbasierte mathematische Systeme; Univ. Linz

Fachbereich Molekulare Biologie; Univ. Salzburg

Dept. f. Molekulare Immunologie; Med. Univ. Wien

Abt. f. funktionelle Genomanalyse; Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Phase: 

GEN-AU III

Laufzeit: 

01.04.2009 bis 31.03.2012

Budget: 

800.000 €

Im Netzwerk Austromouse werden die Erbanlagen der Maus mit modernsten Methoden auf ihre Funktion und Regulation im lebenden Organismus überprüft. Zu diesem Zweck werden zentrale Technologieplattformen aufgebaut, vernetzt und weiterentwickelt, um in effizienter Weise funktionelle Genanalysen bei Säugetieren am Modell der Labormaus durchführen zu können.

Projektleitung: 

Univ.-Prof. Dr. Josef Penninger

Institutionen: 

IMBA - Institute of Molecular Biotechnology; Österr. Akademie der Wissenschaften

IMP - Research Institute of Molecular Pathology

LBI f. Krebsforschung

Klin. Dept. f. Tierzucht und Reproduktion; Veterinärmedizinische Universität Wien

Biomodels Austria; Universitäres Zentrum für Biomodelle GmbH

Inst. f. Krebsforschung; Med. Univ. Wien

Phase: 

GEN-AU III

Laufzeit: 

01.09.2009 bis 30.06.2012

Budget: 

1.900.000 €