Skip to main content

Historische Sammlungen der MedUni Wien - Josephinum

Die Medizinische Universität Wien verfügt über ein reiches Kulturelles Erbe, das zum großen Teil in den Sammlungen der Medizinischen Universität Wien zusammengefasst ist.

Europaweit einzigartig ist die medizinhistorische Sammlung der MedUni Wien. Sie repräsentiert die traditionsreiche 650-jährige Geschichte dieser Institution und ihr kulturelles Erbe. Die "Gesamtheit des kulturellen Erbes" der Medizinischen Universität Wien gehört zu den größten gewachsenen Sammlungsbeständen der Welt und setzt sich aus vielen verschiedenen "Quellen" zusammen wie z.B. Architektur, Lehrmittel, Instrumente, Handschriften, Literatur, Archivalien und Bildmaterial.

Das 1785 unter Joseph II. erbaute frühklassizistische Josephinum ist das architektonische Highlight der MedUni Wien. Der von Isidor Canevale geplante Bau beherbergt heute das Museum für anatomische Wachspräparate und zählt neben dem Museum "La Specola" in Florenz zu den größten seiner Art in Europa.

Die Sammlungen im historischen "Josephinum" in der Währingerstraße können auch besichtigt werden.