Skip to main content

Die Gesundheits-Services der MedUni Wien

Im Leben spielt die Gesundheit von Geburt an eine entscheidende Rolle. Sie bildet die Grundlage, um unser volles Potenzial zu entfalten.

Die MedUni Wien erbringt international beachtete Leistungen in der Ausbildung von MedizinerInnen, in der Erforschung von Krankheiten und in der bestmöglichen Behandlung erkrankter Menschen.

Als eine der wichtigsten biomedizinischen Forschungsinstitutionen Europas, und mit Österreichs wichtigstem Gesundheitsdienstleister, bringt die Medizinische Universität Wien neueste Forschungsergebnisse direkt zur Anwendung: Im sogenannten Triple Track aus Forschung, Lehre und Klinik. 

Erfolgsgarant für die Stellung als internationale Spitzenuniversität für Medizin und als Wissenschaftszentrum und Innovationstreiber der Medizinwissenschaften ist der Dreiklang des Triple Track von Forschung, Lehre und PatientInnenversorgung.
Der Triple Track aus Lehre, Forschung und Klinik

Klinik im Dreiklang mit Forschung und Lehre

MedUni Wien und AKH Wien sind eng miteinander verbunden. In einem der größten Krankenhäuser der Welt behandeln rund 1.500 MedizinerInnen der MedUni Wien jährlich mehrere hunderttausend PatientInnen (über 100.000 stationär, rund 540.000 ambulant) und betreiben gleichzeitig medizinische Forschung und Lehre auf Top-Niveau.

Oswald Wagner

„Ziel der MedUni Wien ist, den durch exzellente Ratings bestätigten Erfolgskurs im AKH fortzusetzen. Kernstück dafür ist neben der gemeinsamen Betriebsführung die Planung dreier ergänzender Forschungszentren auf dem MedUni Campus AKH, ein Center for Precision Medicine, ein Center for Translational Medicine und ein Technology Transfer Center.“

Oswald Wagner Vizerektor für Klinische Angelegenheiten

Eine wesentliche Grundlage dieses Erfolgs ist die beispielgebende Kombination von Forschung, Lehre und PatientInnenversorgung an einem Universitätskrankenhaus. Daraus ergeben sich für die MedUni Wien und ihre WissenschafterInnen, Lehrenden, Studierenden und nicht zuletzt die Betroffenen zahlreiche Vorteile.

Wien als Zentrum für medizinische Versorgung

PatientInnen bietet die Medizinische Universität Wien Behandlung nach den neuesten Forschungserkenntnissen – auch bei seltenen Krankheiten. Hier finden sich die entsprechenden SpezialistInnen auf allen Fachgebieten. An den Universitätskliniken behandelt man mit den neuesten Erkenntnissen und modernsten Instrumenten der Medizin.

Durch die Leistungen der MedUni Wien gehört die österreichische Bundeshauptstadt international unter anderem bei Herz- und Lungentransplantationen zu den führenden Zentren in punkto Frequenz und Erfolgsquoten. Jährlich werden zum Beispiel mehr als 100 Lungentransplantationen an der klinischen Abteilung für Thoraxchirurgie durchgeführt.


Gesund sein, werden und bleiben

Basierend auf bzw. unterstützt von den aktuellsten Forschungsergebnissen der MedUni Wien ist das Gesundheitsangebot der Universität entsprechend umfangreich und fundiert. Es dient der Allgemeinheit und kann von jedem in Anspruch genommen werden.

PatientInnenbehandlung

In den Wiener Universitätskliniken werden PatientInnen nach den aktuellsten Erkenntnissen der Forschung behandelt. Gleichzeitig fließen die Erkenntnisse aus dem Klinikalltag, z.B. durch klinische Studien, wieder in die Forschung ein. 

Publikationen

Neben den Abschlussarbeiten der Studierenden und den Forschungsergebnissen der WissenschafterInnen geben auch die Institute, Zentren und Departments der MedUni Wien laufend beachtenswerte Publikationen und internationale Studien zu vielfältigen Themen der medizinischen Wissenschaft heraus.

Apps

Die MedUni Wien betreibt unter anderem den österreichischen Pollenwarndienst und, gemeinsam mit der Österreichischen Krebshilfe, die erste deutschsprachige App für KrebspatientInnen.