Skip to main content

Fortschritt beginnt im Kopf: Strategie und Vision der Medizinischen Universität Wien

Die Medizinische Universität Wien (kurz: MedUni Wien) ist eine der traditionsreichsten medizinischen Ausbildungs- und Forschungsstätten Europas. Mit fast 7.500 Studierenden ist sie heute die größte medizinische Ausbildungsstätte im deutschsprachigen Raum. Mit ihren 27 Universitätskliniken und drei klinischen Instituten, 12 medizintheoretischen Zentren und zahlreichen hochspezialisierten Laboratorien zählt sie auch zu den bedeutendsten Spitzenforschungs-Institutionen Europas im biomedizinischen Bereich.


Als eine der innovativsten medizinischen Universitäten Europas arbeitet die MedUni Wien stetig daran, die besten Köpfe zu gewinnen, um die medizinische Forschung voranzutreiben, zukunftsweisendes Wissen zu lehren und die bestmögliche und fortschrittlichste Behandlung für PatientInnen zu gewährleisten.

"Als Medizinische Universität bekennen wir uns zu den drei zentralen Aufgaben „Wissen schaffen, Wissen vermitteln und Wissen anwenden“. Die von unseren MitarbeiterInnen entwickelten Innovationen bieten die Voraussetzungen, mit denen wir die Zukunft der Medizin aktiv mit gestalten können.“

Markus Müller Rektor, Medizinische Universität Wien

Universitäres System mit drei Grundpfeilern

Der Triple Track aus Forschung, Lehre und Klinik der MedUni Wien
Der Triple Track aus Forschung, Lehre und Klinik der MedUni Wien

Die Medizinische Universität Wien gehört mit ihrer Geschichte, ihrer Größe und ihren herausragenden medizinwissenschaftlichen Leistungen zu den weltweit renommiertesten medizinischen Universitäten. Sie ist nicht nur die größte medizinische Einrichtung in Österreich, sondern zählt auch zu den bedeutendsten Institutionen der Spitzenforschung in Europa – und stellt außerdem das gesamte Ärztepersonal für Europas größtes Krankenhaus, das AKH Wien.

Dieser gleichzeitige Betrieb von Forschung, Lehre und Klinik als gleichwertige Kernaufgaben nennt sich Triple Track-Strategie. Die drei Grundpfeiler Forschung, Lehre und Patientenbehandlung tragen gleichwertig zur medizinischen und wissenschaftlichen Qualität der Universität bei. Sie unterstützen und befruchten sich an der MedUni Wien gegenseitig und dienen der medizinischen Wissenschaft im Sinne von Gesunderhaltung sowie Prävention, Linderung und Heilung von Krankheiten.

Jeder einzelne Pfeiler ist für sich genommen schon umfangreich und vielfältig. Durch die hohe Anzahl an WissenschaftlerInnen, ÄrztInnen, Lehrenden, Studierenden und die Nähe zur PatientInnenversorgung entstehen in den Beziehungen der Tracks die spannendsten Synergien, Projekte und Erfahrungen.


Die Ziele der MedUni Wien

Um den immer weiter steigenden Ansprüchen an eine Universität von internationalem Rang zu genügen, wurde die medizinische Fakultät der Universität Wien im Jahr 2004 zur Medizinischen Universität Wien. Durch die Triple Track-Ausrichtung als Symbiose von Forschung, Lehre und Klinik kann sich die medizinische Wissenschaft flexibel an die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Anforderungen von Staat und Gesellschaft anpassen.

Die MedUni Wien im Jahr 2025

Jede Vision muss mit Leben erfüllt werden: Die MedUni Wien wird also auch weiterhin zu den Top-Universitäten im weltweiten Gefüge der Bildungs- und Forschungsinstitutionen in den Humanwissenschaften zählen – gemeinsam mit den ForscherInnen, ProfessorInnen, Studierenden und PatientInnen! Kurz gesagt will die MedUni Wien auch in Zukunft Wissen schaffen, vermitteln und anwenden: Im Triple Track aus Forschung, Lehre und Klinik.

  • Die Medizinische Universität Wien ist eine traditionsreiche, internationale Spitzenuniversität für Medizin, sowie Wissenschaftszentrum und Innovationstreiber der Medizinwissenschaften – im Dreiklang des Triple Track von Forschung, Lehre und PatientInnenversorgung.
  • Die Medizinische Universität Wien gehört 2025
 zu den besonders innovativen, dynamischen und weltweit bekannten medizinischen Ausbildungs- und Forschungsstätten.
  • Die Medizinische Universität Wien ist neben ihrer Rolle als führende Forschungs- und Ausbildungsstätte für MedizinerInnen in Österreich auch einer der attraktivsten universitären Arbeitgeber Europas im Bereich Medizin.
  • Die Medizinische Universität Wien gehört zu den „Top Ten Medical Schools“ in Europa und hat ihre Position unter den weltweit besten medizinischen Universitäten gefestigt.
  • Die Medizinische Universität Wien nimmt für die Politik wie für die interessierte Bevölkerung eine zentrale Führungsrolle als Wissensinstitution in Österreich ein.

Forschung als Grundlage der Spitzenmedizin

Die MedUni Wien verfügt in sehr vielen Fachbereichen über herausragende ForscherInnen und MedizinerInnen. Ihre Top-Leistungen und Publikationen haben dazu geführt, dass sich Österreichs größte Medizinische Universität passend zum 10-jährigen Jubiläum im Jahr 2014 in den internationalen Universitätsrankings besser platziert zeigte als je zuvor.

Erstmals zählte die MedUni Wien im „Times Higher Education Ranking“, dem weltweit bedeutendsten, zu den 50 besten medizinischen Hochschulen der Welt und rangierte in der Kategorie „Clinical, Pre-Clinical and Health“ auf Platz 49 – das war europaweit Position 14, und Platz 3 unter den deutschsprachigen Medizin-Unis.

Entwicklung der Medizin aktiv gestalten

Die MedUni Wien will auf dem Erfolg der letzten Jahre aufbauen und hat sich für ein starkes Auftreten im internationalen Wettbewerb um Drittmittel und die besten Köpfe positioniert: Mit einem 2013 gestarteten Markenentwicklungsprozess, der dazu führt, das Profil der MedUni Wien weiter zu schärfen; durch das Projekt Universitätsmedizin Wien 2020, das zu einer gemeinsamen Betriebsführung von MedUni Wien und AKH Wien mit verbesserter Nutzung der Synergien führen wird; durch eine weitere Verstärkung der strategischen internationalen Kooperationen; und durch Innovationen in der Lehre, die zur Sicherung der hohen Qualität im Medizin-Curriculum beitragen.

Ziele in der Forschung

Die Forschung an der MedUni Wien befindet sich weltweit im Spitzenfeld. Diese allgemeinen Ziele und Teilziele verfolgen die 5 Forschungscluster der MedUni Wien!

Ziele in der Ausbildung & Lehre

Tausende Studierende werden an der MedUni Wien jedes Jahr zu zukünftigen MedizinerInnen auf höchstem Niveau ausgebildet. Diese Ziele setzt sich die Uni in der Lehre!

Ziele als Arbeitgeber

Wissen ist das wertvollste Gut der MedUni Wien – von ForscherInnen, ProfessorInnen, DozentInnen, MitarbeiterInnen usw. Dieses Wissen braucht die bestmögliche Basis!

Ziele im Klinik-Betrieb

Diese Ziele verfolgt die MedUni Wien in der Zusammenarbeit mit dem größten Krankenhaus Europas in Forschung, Lehre und PatientInnenversorgung.

Ziele in der Frauenförderung und Diversity

Die Medizinische Universität Wien bekennt sich zu Chancengleichheit und Fairness und lehnt Diskriminierung jeder Art ab – auch in der Frauenförderung.