Skip to main content

Karriereentwicklung an der MedUni Wien

Mit über 5.500 MitarbeiterInnen zählt die MedUni Wien zu den größten medizinischen Ausbildungs- und Forschungszentren im deutschsprachigen Raum.

Ihre personelle Verantwortung nimmt die Medizinische Universität sehr ernst. Um die besten Köpfe zu gewinnen und das vorhandene intellektuelle und schöpferische Potenzial optimal zu nutzen, setzt die MedUni Wien bei Organisationskultur und Personalentwicklung explizite Schwerpunkte.


Individuelle Karriereberatung und -förderung

In diesem Zusammenhang können, den Bedürfnissen einer Expertenorganisation folgend, die an der MedUni Wien tätigen MitarbeiterInnen durch ein innovatives und modernes, an den neuesten pädagogischen Konzepten ausgerichtetes, akademisches Lifelong-Learning-Konzept ihre Fähigkeiten verbessern und laufend zusätzliche Kompetenzen erwerben.

Die MedUni Wien setzt darüber hinaus Fördermaßnahmen für hochbegabte ForscherInnen, bietet MedizinerInnen leistungsorientierte Karrieremodelle und beteiligt sich an einer Vielzahl von internationalen Netzwerken und außeruniversitären Kooperationen.

„Die Abteilung Personal und Personalentwicklung orientiert sich bei der Planung der Aktivitäten am konkreten Bedarf der MitarbeiterInnen und unterstützt individuell bei der Entwicklung beruflicher und persönlicher Kompetenzen.“

Eva Kriegler Leiterin der Abteilung Personal und Personalentwicklung

Entwicklung und Entfaltung

Die MedUni Wien versteht sich als Arbeitsort für MitarbeiterInnen, der individuelle Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten bereitstellt, Beratung bei Fragen zur Karriereentwicklung und zu anderen Aspekten der aktuellen Lebensgestaltung und ein motivierendes Arbeitsumfeld bietet. Zentrale Aspekte zur Erreichung dieser Universitätskultur sind die Themen „Work-Life/Work-Load-Balance“, die Weiterentwicklung der Zusammenarbeits- und Konfliktkultur, die Sensibilisierung im Rahmen des Diversitätsmanagements der MedUni Wien und die Unterstützung von MitarbeiterInnen in deren Weiterentwicklung im Rahmen von Personalentwicklungs-Maßnahmen und persönlichen Beratungen.

Neben dem neu etablierten Dual Career Service, welches vom International Office angeboten wird, mit dem karriereorientierte Paare z.B. bei der Standortwahl unterstützt werden, begleitet die MedUni Wien die MitarbeiterInnen mit weiteren Angeboten bei der Karriereentwicklung. Für eine individuelle Standortbestimmung wird neben einer professionellen Beratung auch die Anwendung diagnostischer Verfahren angeboten (wie z.B. ein berufsbezogener Persönlichkeitstest).

In vielen Bereichen des Arbeitsalltags gibt es berufliche wie persönliche Herausforderungen zu meistern. Sei es, dass schwierige Aufgabenstellungen zu lösen oder belastende Situationen in der PatientInnenbetreuung zu verarbeiten sind. Um MitarbeiterInnen dabei zu unterstützen, bietet die Medizinische Universität Wien verschiedene Möglichkeiten der Beratung:

  • Das Familienservice bietet Informationen rund um die Themen Elternkarenz, Kinderbetreuung und Vereinbarkeit, unterstützt bei der Planung von Auszeiten und Wiedereinstieg und bietet Beratung für MitarbeiterInnen, die Angehörige pflegen.
  • Wenn es um Fragen rund um die Karriere oder um persönliche Belastungen geht, steht auch hierfür Beratung zur Verfügung.

Beruf und Familie vereinbaren

Einem weiteren wichtigen Karriereaspekt widmet sich das Familienservice der MedUni Wien. Es bietet Information und Unterstützung rund um die Vereinbarkeit von Beruf / Studium und Familie. Familie wird in diesem Zusammenhang in einem sehr weiten Kontext – z.B. Eltern und Kinder, (gleichgeschlechtliche) LebenspartnerInnen, Geschwister, Großeltern sowie pflegebedürftige Angehörige – verstanden.

Das Thema Vereinbarkeit steht bereits seit dem Jahr 2010 explizit im Fokus der Medizinischen Universität Wien. Das Engagement für eine familiengerechte Hochschule drückt sich unter anderem durch die Eröffnung des Martha-Wolf-Kindergartens sowie das Beratungsangebot für pflegende und betreuende Angehörige aus.

Die Stabstelle Gender Mainstreaming unterstützt und berät das Rektorat und alle LeiterInnen in Fragen der Gleichstellung und Frauenförderung, insbesondere um strukturelle Hindernisse für Frauen in der Wissenschaft abzubauen und den Frauenanteil auf allen Qualifikationsstufen, und besonders in den Führungspositionen (inkl. ärztlicher Leitungsfunktionen), zu erhöhen. Durch spezielle Frauenförderungsprogramme und Maßnahmen werden Frauen verstärkt für eine wissenschaftliche Karriere motiviert und bei dieser unterstützt.

Gender und Diversity im Fokus

Die Medizinische Universität Wien versteht Wertschätzung und Akzeptanz von unterschiedlichen kulturellen, sozialen, geschlechtsspezifischen und fachlichen Erfahrungshintergründen ihrer MitarbeiterInnen sowie ihrer Studierenden nicht nur als personalpolitische Selbstverpflichtung, sondern auch als wesentlichen Beitrag zur (wissenschaftlichen) Kreativität ihrer MitarbeiterInnen.

Klar positioniert sich die MedUni Wien durch gelebte und geförderte Diversität, die WissenschafterInnen aus der ganzen Welt anzieht. Gesellschaftliche Verantwortung zeigt sie zudem mit ihrem Fokus auf Gender Mainstreaming und Gender Medicine. Die Aktivitäten der MedUni Wien im Bereich Diversitätsmanagement wurden bereits mehrmals ausgezeichnet, unter anderem mit dem Verwaltungspreis des Bundeskanzleramts und dem Award „meritus – lesbisch schwul ausgezeichnet“.