Skip to main content

STEMMING-FROM-NERVE

Gezielte Zellrekrutierung während der Organogenese und Regeneration: Glia macht den Zahn

Dieses ERC Consolidator Grant Projekt erforscht gezielte Zellrekrutierung während der Organogenese und Regeneration: Glia macht den Zahn.


Vor kurzem haben wir ein neues Phänomen in der Entwicklungsbiologie entdeckt - Rekrutierung von Stammzellen aus den durchdringenden peripheren Nerven. Wir haben gezeigt, dass die Mehrheit der Melanozyten - unsere Pigmentzellen - aus peripheren Gliazellen stammen. Um dieses weitreichende Prinzip weiter auszubauen, werden wir die Zahnentwicklung als Modell verwenden. Die gegenwärtige Ansicht besagt, dass die Innervation des Zahns eine geringe oder keine Rolle bei der Herstellung einer Zahnstruktur während der Entwicklung und des Erwachsenenalters spielt.
Unsere vorläufigen Daten zeigen allerdings, dass der sensorische Nerv zu dem wachsenden Zahn durch Pulpazellen und Matrix produzierende Zellen der Odontoblastenlinie beiträgt. Unsere Hypothese impliziert, dass Nerven-assoziierte Gliazellen durch unbekannte Moleküle innerhalb der Zahnumgebung aus dem Nerv rekrutiert werden können und dass diese rekrutierten Zellen in der Lage sind, Zahnmarkt und Odontoblasten zu produzieren.

Wir beabsichtigen, die Rolle eines sensorischen Nerves als Quelle von dentalen Stammzellen während der Entwicklung des erwachsenen und der Regeneration zu zeigen. Um unsere Hypothese zu adressieren, haben wir innovative Ansätze entwickelt: Wir werden fortschrittliche Genetische-Abstammung mit mehrfarbigen Reportern, neuartige unkonventionelle Einzelzell-Transkriptom-Analyse, transgene Mäuse mit Modifikationen in Signalwegen, Mikrochirurgie und Transplantation und 3D-Bildgebung von Zahnstrukturen verwenden. Die medizinische Auswirkung dieses Projekts wird ein besseres Verständnis der Zahnregeneration beinhalten und neue Ansätze zur Dentinregeneration und Zahnrestauration nach einem Trauma liefern.


ForscherInnen der MedUni Wien

Igor Adameyko, PhD

Projektleiter

Zentrum für Hirnforschung
Abteilung für Molekulare Neurowissenschaften
igor.adameyko@meduniwien.ac.at

Weitere beteiligte ForscherInnen der MedUni Wien

Jan Krivanek
Julian Petersen
Marketa Kaucka-Petersen
Tatiana Chontorotzea


Eckdaten

ProgrammH2020
Call/TopicERC-2014- Consolidator Grant
Projektdauer01.08.2015 – 31.07.2020
Förderhöhe MedUni Wien€ 1.964.338
Förderhöhe Gesamtprojekt€ 1.964.338