Skip to main content

Nr15 Innere Medizin III, Kennzahl: 2867/21

An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Innere Medizin III / Klinische Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel mit der Kennzahl: 2867/21 eine Ersatzkraftstelle einer / eines teilbeschäftigten (15 Wochenstunden) Study Nurse (w/m/d) (gemäß Kollektivvertrag – Verwendungsgruppe IIIb) voraussichtlich mit 10. Mai 2021 (befristet bis 31. Dezember 2021) zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 1.048,-- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.

Aufgabengebiet:

Allgemeine Tätigkeiten: Planung, Vorbereitung, Dokumentation sowie Mithilfe bei der Durchführung klinischer Studien entsprechend Österreichisches Arzneimittelgesetz (AMG)/Österreichisches Medizin Produktgesetz (MPG), Deklaration von Helsinki, Good Scientific Practice Guidelines der Medizinischen Universität Wien und Good Clinical Practice (GCP) – Guideline der EU sowie einschlägiger ICH Richtlinien. Kenntnis und Einhaltung der im Bereich relevanten Gesetze und Verordnungen (ua. Suchtgift-, Gift- und Strahlenschutzgesetz), Hygienestandards, im Krankenhaus geltende Vorschriften, geltender Prozessbeschreibungen, Arbeitsanweisungen und SOPs. Nachweislich kontinuierliche GCP Fort- und Weiterbildung und laufende fachliche Aus- und Weiterbildung.

Spezifische Tätigkeiten: Rekrutierung von PatientInnen/ProbandInnen für klinische Prüfungen und akademische Studien. Venöse Blutabnahme und EKG PatientInnen/ProbandInnen und Durchführung spezifischer Untersuchungen (z.B. OGTT) laut Protokoll, Probenversorgung. Dokumentation der studienspezifischen Maßnahmen in den source documents. Vereinbarung von studienspezifischen Kontrollterminen (Angiologie, Radiologie, …) und Organisation von Nachbetreuungsterminen (z.B. postpartum OGTT). Meldung aller patienten- und probandenbezogenen Vorkommnisse an die zuständige Ärztin / den zuständigen Arzt. Vorbereitung der SAE und SUSAR Meldungen. Übermittlung der SAE und SUSAR Meldungen an die Sponsorin / den Sponsor. Primäre Ansprechperson bzgl. Studienlogistik (Organisation und Versand von Blut- bzw. Urinproben). Dokumentation der drug accountability, Temperaturkontrolle und Organisation der Lagerung der Studienmedikation. Verantwortung für die Ablage der Studienkorrespondenz und Archivierung der Studienunterlagen. Vorbereitung von Monitoringvisiten durch die Sponsorin / den Sponsor. Kontaktperson für die in Forschungsprojekten einbezogenen PatientInnen/ProbandInnen. Enge Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen va. PrüfärztInnen, abteilungsintern als auch bei fächerübergreifenden Kooperationen. Teilnahme an Investigator Meetings sowohl im In- als auch im Ausland.

Anstellungserfordernisse: Diplomierte/r Gesundheits- und Krankenschwester/-pfleger (DGKSP).

Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter
www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen.

Information regarding the General Data Protection Regulation is available at
www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en.

Kennzahl: 2867/21

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 2867/21 bis 5. Mai 2021 an:
bewerbungen@meduniwien.ac.at
oder postalisch an:
Medizinische Universität Wien
Abteilung Personal und Personalentwicklung
1090 Wien, Spitalgasse 23
https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/

Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Gesundheitsberufs an der Medizinischen Universität Wien im gesamten klinischen Bereich ein Impf- und Immunitätsnachweis Voraussetzung ist. Der medizinische Impf- oder Immunitätsnachweis erfolgt ausschließlich durch die Verwendung des folgenden Formulars: https://www.meduniwien.ac.at/web/fileadmin/content/serviceeinrichtungen/personalabteilung/stellenausschreibungen/bewerbungsformulare/Impf-_und_Immunitaetsnachweis.pdf. Wir weisen darauf hin, dass anfallende Kosten von der Bewerberin / vom Bewerber selbst zu tragen sind.

Im Einzelfall können weitere Nachweise, wie z.B. ein Lungenröntgen oder ein medizinisches Eignungsschreiben, zusätzlich zum Impf- und Immunitätsnachweis eingefordert werden.