Skip to main content

Nr35 Innere Medizin I / Krebsforschung, Kennzahl: 5715/21

An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Innere Medizin I / Institut für Krebsforschung mit der Kennzahl: 5715/21 eine Ersatzkraftstelle einer / eines teilbeschäftigten (30 Wochenstunden) Technischen Assistentin / Technischen Assistenten (gemäß Kollektivvertrag – Verwendungsgruppe IIIa) voraussichtlich mit 27. Oktober 2021 (befristet bis 15. Februar 2022) zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 1.610, -- brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.

Aufgabengebiet: Allgemeine Laborarbeit, zell- und molekularbiologische Methoden, Labororganisation, Bestellungen, Biochemische Analysen, Betreuung der Ultrazentrifuge.

Anstellungserfordernisse: Matura oder gleichzuhaltende Qualifikation.

Gewünschte Qualifikationen: Praktische Erfahrungen in biochemischer, zellbiologischer und molekularbiologischer Labortätigkeit, insbesondere mit Zellkulturen; Genauigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, EDV-Kenntnisse, Englischkenntnisse, Organisationstalent.

Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter
www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen.

Information regarding the General Data Protection Regulation is available at
www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en.

Kennzahl: 5715/21

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 5715/21 bis 22. September 2021 an:
bewerbungen@meduniwien.ac.at
oder postalisch an:
Medizinische Universität Wien
Abteilung Personal und Personalentwicklung
1090 Wien, Spitalgasse 23
https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/

Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Medizinischen Universität Wien der Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 Voraussetzung ist.