Skip to main content

Christian Doppler Labor für Künstliche Intelligenz in der Netzhaut

Entwicklung von Künstlicher Intelligenz für das Management von Netzhauterkrankungen

Im Christian Doppler-Labor für „Künstliche Intelligenz (KI) in der Netzhaut“ liegt der Fokus auf der Entwicklung KI-basierter Systeme zur effizienteren Diagnostik, Monitoring und Therapie von Netzhauterkrankungen.

Präsentationen und Statements

Videostatements in englischer Sprache

Abspielen

Michaela Fritz
Vizerektorin für Forschung und Innovation der Medizinischen Universität Wien

Abspielen

Margarete Schramböck
Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Abspielen

Martin Gerzabek
Präsident der Christian Doppler Forschungsgesellschaft (CDG)

Einführung in das Forschungsthema "AI in the eye"

Abspielen

Ursula Schmidt-Erfurth
Leiterin der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie, Medizinische Universität Wien / AKH Wien

Das CD-Labor für Künstliche Intelligenz in der Netzhaut

Abspielen

Hrvoje Bogunović
Leiter des CD-Labors für Künstliche Intelligenz in der Netzhaut, Universitätsklinik für Augenheilkunde, Medizinische Universität Wien

 

Abspielen

Arianna Schoess-Vargas
Managing Director, Heidelberg Engineering

Tilman Otto
Head of Technology Management Ophtalmic Devices, Heidelberg Engineering

Martin Simonovsky
Software Developer and AI Specialist, Heidelberg Engineering


 
Das CD-Labor für Künstliche Intelligenz in der Netzhaut ist ein Projekt der Medizinischen Universität Wien, Unternehmenspartner ist  Heidelberg Engineering.

Christian Doppler Labors werden von der öffentlichen Hand und den beteiligten Unternehmen gemeinsam finanziert. Wichtigster öffentlicher Fördergeber ist das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW).