Skip to main content

Habilitationskolloquien chirurgischer Fachbereich

Events

04. November 2021
14:00 - 16:00

Rektoratssaal der MedUni Wien, BT 88.01.514

 

 

 

Programm

14:00 Uhr Dr. Gert PETJE „Orthopädie und Traumatologie“ Orthopädie und Traumatologie
14:20 Uhr Dr. Konstantin BERGMEISTER, PhD „Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie“ Biological and Prosthetic Reconstruction of the upper Extremity
14:40 Uhr Dr. Wolf-Hans EILENBERG, PhD „Gefäßchirurgie“ Neutrophil gelatinase associated lipocalin in carotid disease
15:00 Uhr DDr. Bernhard GRUBMÜLLER „Urologie“ Signifikante Verbesserung des Prostatakarzinom-Stagings mittels "Ga-PSMA-11 Positronenemissionstomographie in unterschiedlichen Stadien der Erkrankung und sein Einfluss auf den klinischen Alltag
15:20 Uhr Dr. Thomas HAMP „Anästhesiologie und Intensivmedizin“ Novel potentials to reduce anaesthetic drug dosage during general anaesthesia
15:40 Uhr
Dr. Markus MACH
„Herzchirurgie“
The prevention of adverse events during transcatheter aortic valve replacement

 

 

 

Anmeldung

 

Aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen ist eine Anmeldung zwingend notwendig. Wenn Sie Interesse haben, die Habilitationskolloquien zu besuchen, bitte ich Sie um Bekanntgabe bis spätestens 02.11.2021 an habilitationen@meduniwien.ac.at. Eine Bestätigung oder eine Absage erhalten Sie umgehend.

Aufgrund der aktuellen Situation betreffend Covid-19 wird auf auf folgende Punkte hingewiesen:

  • Beim Betreten des Hauses und während des gesamten Aufenthalts an der MedUni Wien ist ein FFP2-Maske zu tragen
  • Bei Eintritt in den Sitzungsraum sind die vorgesehenen Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen (insb. betreffend Handhygiene) verpflichtend durchzuführen. Die 3G-Regelung findet Anwendung und wird vor Betreten überprüft werden.
  • Obwohl der Abstand (1,5 Meter) gegeben ist, wird empfohlen, die FFP2-Maske während der gesamten Sitzungsdauer zu tragen
  • Für eine Flächendesinfektion sowie regelmäßigen Luftaustausch im Sitzungsraum wird zwischen den Vorträgen der KandidatInnen gesorgt

Bei Änderung der epidemiologischen Situation werden wir Sie über die jeweiligen Anforderungen informieren. Ist nach Maßgabe der behördlichen Vorgaben die Abhaltung des Kolloquiums in Präsenz nicht möglich, werden Sie zeitgerecht über eine geeignete Ersatzform informiert.