Skip to main content

Lesung von Mathias Énard im Josephinum - aus seinem Buch "Kompass"

Events

10. November 2016
19:30 - 21:30

Josephinum
Sammlungen der Medizinischen Universität Wien
Währinger Straße 25
1090 Wien

 

Tournee von Mathias Énard

Mathias Énard, Goncourt-Preisträger 2015, ist von 4. bis 11. November 2016 in Österreich auf Tournee und präsentiert sein Buch Kompass (2015, Actes Sud, 2016 Hanser Verlag). Der vorletzte Stopp der Tournee führt nach Wien ins Josephinum: Énard liest am 10. November, ab 19.30 Uhr im historischen Lesesaal, aus seinem Buch.


Kompass (2015)

"Kompass" ist das Buch der Stunde: eine leidenschaftliche Beschwörung der jahrhundertelangen Passion des Westens für die orientalische Kultur. Unter dem Schock einer alarmierenden medizinischen Diagnose verbringt Franz Ritter, Musikwissenschaftler in Wien, eine schlaflose Nacht. Er begibt sich im Geiste noch einmal an die Orte seiner Forschungsreisen: Istanbul, Damaskus, Aleppo, Palmyra – alles Städte, die für ihn untrennbar mit Sarah verbunden sind, der berühmten Orientalistin, seiner großen Liebe. Seine Erinnerung zaubert immer mehr Fakten, Romanzen und Geschichten hervor, die alle von dem entscheidenden Beitrag des Orients zur westlichen Kultur und Identität zeugen.

"Boussole" ist 2015 in Frankreich im Verlag Actes Sud erschienen.

"Kompass" wurde in Österreich 2016 im Hanser Verlag veröffentlicht.


Biographie des Autors

Mathias Énard, 1972 geboren, hat Persisch und Arabisch studiert und lange Aufenthalte im Mittleren Orient verbracht. Er lebt in Barcelona. Er ist u.a. der Autor von sechs Romanen, die bei Actes Sud erschienen sind: La perfection du tir (2003, Preis der Fünf Kontinente der Frankophonie; Babel n° 903), Remonter l’Orénoque (2005), Zone (2008, Preis Décembre, Preis des Livre Inter ; Babel n° 1020), Parle-leur de batailles, de rois et d’éléphants (2010, Preis Goncourt für Gymnasiasten, Buchpreis von Poitou-Charentes 2011), Rue des Voleurs (2012) und Boussole (2015). Sowie Bréviaire des artificiers (Verticales, 2007) und L’alcool et la nostalgie (Inculte, 2011 ; Babel n° 1111).

Weitere Informationen