Skip to main content

Online-Vortragsreihe „Wien erforscht Corona"

Events

16. Februar 2021
11:00 - 12:30

Zoom-Meeting (Webinar-ID 822 5690 9873)
Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

 

 

Ruth Kutalek und Galateja Jordakieva: „Risikofaktoren und Arbeitssituation von Gesundheitspersonal in der COVID-19-Pandemie“
In diesem Projekt wurde die Arbeitssituation von Gesundheitspersonal während der Covid-19 Pandemie analysiert. Der erste Teil der Studie befasste sich mit der Erhebung von Schutzmaßnahmen und der Prävalenz von SARS-CoV-2 IgG Antikörpern bei wenig sichtbaren Berufsgruppen im Krankenhaus während der COVID-19 Pandemie, mit einem besonderen Fokus auf Reinigungs- und Servicepersonal.
Im zweiten Teil dieser Studie wurden strukturierte Interviews mit Ärzt*innen, Pflegepersonal und anderen Gesundheitsberufen geführt, die Kontakt zu an Covid-19 erkrankten Patient*innen hatten. Während einer Pandemie in Gesundheitseinrichtungen zu arbeiten, stellt diese Personengruppe vor besondere berufliche und persönliche Herausforderungen. Der zweite Teil der Studie beleuchtet deren Problemstellungen im Detail.
 

Heinz Katschnig: „Probleme und Lösungsansätze des gemeindenahen Betreuungsnetzes für Personen mit einer psychischen Erkrankung unter COVID-19“
Personen mit langdauernden und komplexen psychischen Störungen leben heute – im Gegensatz zu noch vor wenigen Jahrzehnten – im Sinne der „Inklusion“ außerhalb von psychiatrischen Krankenhäusern, „in der Gemeinde“. Ihre sozialpsychiatrische Versorgung erfolgt durch eine Vielzahl von NGOs, die überwiegend aus der Sozialhilfe finanziert werden, obwohl es sich um kranke Menschen handelt. Diese Studie dokumentiert und analysiert die in diesem Bereich aufgetretenen Probleme und Lösungsversuche auf Basis einer anonymen qualitativen Onlinebefragung, die von einschlägigen Organisationen in drei österreichischen Bundesländern durchgeführt wurde. Darüber hinaus wurden auch Betroffen- und Angehörigenvereinigungen befragt.


Die Vorträge finden als Zoom Webinar statt. Wählen Sie sich bei Interesse mit diesem Link zum Webinar (Webinar-ID 822 5690 9873) ein. Bitte stellen Sie Ihre Fragen direkt im Chat, es erfolgt keine Zuschaltung per Video. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.