Skip to main content English

Symposium Gerechtigkeit und Solidarität: Perspektiven für Bioethik und Biopolitik

Events

17. November 2022
15:00 - 20:00

Van Swieten Saal ‐ Festsaal der Medizinischen Universität Wien,
Van‐Swieten‐Gasse 1a, 1090 Wien

 

Die Covid‐19‐Pandemie, die Diskussion um Impfen und Impfpflichten wie auch die Rahmenbedingungen für das neue Gesetz zu Assistiertem Suizid haben auch das Institut für Ethik und Recht (IERM) an der Schnittstelle zwischen Politik und Ethik intensiv beschäftigt.

Freiheit und Fürsorge, Gerechtigkeit und Solidarität waren und sind kontrovers diskutierte Leitbegriffe der öffentlichen Debatte. Die beiden letztgenannten Begriffe stehen auch im Mittelpunkt des diesjährigen IERM‐Symposiums. Es soll nicht nur der Selbstreflexion dienen, sondern möchte auch den Blick im Themenfeld mit Kolleg:innen aus Wissenschaft und Praxis im deutschsprachigen Raum weiten und in die Zukunft richten.

Im Rahmen des Symposions wird nicht nur die Rolle des IERM im Feld der österreichischen Bioethik und Biopolitik zur Sprache kommen.

Die langjährige Institutsleitung wird von O. Univ.‐Prof. Dr. DDr. h.c. Ulrich Körtner auf Univ.‐Prof. Dr. Karl Stöger übergehen. Ulrich Körtner wird dem Institut als stellvertretender
Institutsleiter erhalten bleiben.


Kontakt:
Institut für Ethik und Recht in der Medizin IERM
Spitalgasse 2‐4, Hof 2.8
1090 Wien
T: +43‐1‐4277‐22201
ierm@univie.ac.at

 

Programm

 

Programm

 

Anmeldung

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist erforderlich: ierm@univie.ac.at

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie ausdrücklich zu, dass während der Veranstaltung Fotos von Ihnen erstellt werden. Sie sind damit einverstanden, dass dieses Fotomaterial in den Medien des IERM verarbeitet und veröffentlicht werden darf. Dieses Einverständnis kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden.