Skip to main content

news

4.515 beim Aufnahmetest für das Studium an der MedUni Wien

(Wien, 05-07-2013) 4.515 KandidatInnen absolvieren heute Freitag die in der Messe Wien stattfindenden Aufnahmetests zum Studium an der Medizinischen Universität Wien. Für die Vergabe der 740 Studienplätze (660 Humanmedizin, 80 Zahnmedizin) werden erstmals die von den Österreichischen Medizin-Universitäten entwickelten Tests MedAT-H für das Diplomstudium Humanmedizin und MedAT-Z für das Diplomstudium Zahnmedizin angewendet.

Die Tests begannen um 9 Uhr und dauern bis etwa 17 Uhr, wobei für die einzelnen Testteile und eine Mittagspause fixe Zeitfenster vorgegeben sind.

Beim MedAT-H, den die BewerberInnen für das Humanmedizin-Studium absolvieren, handelt es sich um einen schriftlichen Test, der aus drei Teilen besteht:
• Der Wissenstest überprüft das Vorwissen der BewerberInnen aus den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Mathematik.
• Der Textverständnistest überprüft die Lesekompetenz und das Verständnis von Texten.
• Der Testteil „Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten“ besteht aus vier Aufgabengruppen (Zahlenfolgen, Gedächtnis und Merkfähigkeit, Figuren zusammensetzen sowie Mathematisches Denken) und umfasst kognitive Basisfähigkeiten und -fertigkeiten, die eine sehr gute Aussagekraft über den erfolgreichen Abschluss des Diplomstudiums der Humanmedizin aufweisen.

KandidatInnen für das Zahnmedizin-Studium führen den MedAT-Z durch. Dieser Test besteht aus dem Wissenstest, dem Testteil „Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten“ (Zahlenfolgen, Gedächtnis und Merkfähigkeit, Figuren zusammensetzen) sowie einem Testteil, der manuelle Fertigkeiten überprüft. Dabei müssen Drähte entsprechend Vorgaben gebogen und Figuren gespiegelt nachgezeichnet werden.

Für die Vorbereitung stellten die Medizinischen Universitäten den KandidatInnen ausführliche Unterlagen über eine Online-Lernplattform zur Verfügung. Für den Wissenstest gibt es Stichwortlisten, für die Testteile Textverständnis, „kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten“ und manuelle Fertigkeiten sind Beispielaufgaben angeführt. Außerdem konnten TestteilnehmerInnen online einen realitätsnahen Übungstest absolvieren.

Die 740 Studienplätze (660 Humanmedizin, 80 Zahnmedizin) werden entsprechend der Reihung beim MedAT-H und MedAT-Z vergeben. Dabei stehen auf Basis einer Quotenregelung jeweils 75% für KandidatInnen mit österreichischem Maturazeugnis, 20% für BewerberInnen aus der EU und 5% außerhalb der EU zur Verfügung.

Die Auswertung der Tests wird Anfang August abgeschlossen sein, die TeilnehmerInnen erfahren dann, ob Sie das gewünschte Studium im Wintersemester 2013 beginnen können.

Service: Anmeldungen und TeilnehmerInnen bei den Aufnahmetests der Medizinischen Universitäten
• Medizinische Universität Wien: 4.515 TeilnehmerInnen (5.733 Anmeldungen)
• Medizinische Universität Innsbruck: 2.109 TeilnehmerInnen (2.795 Anmeldungen)
• Medizinische Universität Graz: 1.736 TeilnehmerInnen (2.115 Anmeldungen)