Skip to main content

news

Akkreditierung für Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

(Wien, 28-11-2013) Die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) in Krems ist akkreditiert. Der positive Bescheid der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung AQ Austria wurde am Donnerstag (28.11. 2013) präsentiert. Damit ist – vorbehaltlich des Einspruchsvorbehalts durch das Wissenschaftsministerium – der Weg frei für einen erfolgreichen Start der Universität, an der auch die MedUni Wien als Gesellschafter beteiligt ist.
 
Im Gegensatz zu öffentlichen Universitäten müssen sich Privatuniversitäten einem komplexen Akkreditierungsverfahren durch die AQ Austria unterziehen. Dieses folgt ganz bestimmten Vorgaben und umfasst auch ein internationales Begutachtungsverfahren inklusive Besuch der geplanten Einrichtung. Nach sorgfältiger inhaltlicher und formaler Prüfung entscheidet das Board der AQ Austria und spricht nach Bestätigung durch den Bundesminister für Wissenschaft und Forschung die Akkreditierung aus.
 
Rudolf Mallinger, designierter Rektor der Karl Landsteiner Privatuniversität und früherer Vize-Rektor der MedUni Wien, freute sich über die positive Entscheidung: „Die intensive Arbeit der letzten zwei Jahre und das Engagement aller Beteiligten haben Früchte getragen. Wir freuen uns sehr über das Vertrauen des Boards in die Vision der KL: Wir wollen eine neue Generation von ÄrztInnen und GesundheitswissenschafterInnen ausbilden – Bologna-konform, auf höchstem Qualitätsniveau, mit fachübergreifender Ausrichtung und internationalem Fokus. Dieses Ziel können wir nun umsetzen.“
 
Rektor Schütz: "Know-how der MedUni Wien einbringen"
Auch die Gesellschafter der KL-Errichtungsgesellschaft, darunter die MedUni Wien, zeigten sich hoch erfreut über die Akkreditierung. Sie unterstrichen die Chancen und Potenziale der künftigen Zusammenarbeit zwischen der KL und den Trägereinrichtungen.

Wolfgang Schütz, Rektor der Medizinischen Universität Wien: „Ich freue mich, dass die Akkreditierung erreicht wurde. Die Privatuniversität in Krems ist ein zukunftsweisendes und höchst attraktives Projekt – vor allem durch die internationale Ausrichtung und das Bologna-konforme Curriculum. Die MedUni Wien hat mit ihrer Beteiligung die Chance ergriffen, ihr Know-how bei der Gestaltung dieses international ausgerichteten Curriculums einzubringen.“
 
Lehrbetrieb mit 28 Studierenden läuft bereits
Die Karl Landsteiner Privatuniversität vereint die gesundheitspolitischen Schlüsselfelder Humanmedizin, Neurorehabilitationswissenschaften sowie Psychotherapie- und Beratungs-wissenschaften unter einem gemeinsamen Dach. Ziel ist es, in den vier Studienrichtungen eine fachübergreifende Kommunikations-, Handlungs- und Lösungskompetenz zu vermitteln. Wesentliche Grundpfeiler der international ausgerichteten KL sind Medizintechnik und Gesundheitsökonomie.
 
Im Frühsommer 2013 wurden in einem zweistufigen Aufnahmeverfahren aus 68 BewerberInnen für das Bachelorstudium Health Sciences 28 Studierende ermittelt. Vorbehaltlich der Entscheidung durch die AQ Austria startete die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Errichtungsgesellschaft am 30. September 2013 ihren Betrieb mit einem Lehrgang Health Sciences. Mit der Akkreditierung der KL wird dieser nun in ein ordentliches Studium übergeführt. Der Start der Studiengänge Psychotherapie- und Beratungswissenschaften sowie Neurorehabilitationswissenschaften erfolgt im Herbst 2014.
 
Die Bewerbungsfrist für die Auswahlverfahren 2014 steht bereits fest: Die Online-Anmeldung läuft vom 13. Jänner 2014 bis einschließlich 31. März 2014. Alle Details zu den Zulassungsvoraussetzungen, Aufnahmeverfahren sowie den Terminen und Fristen sind unter www.klpu.at nachzulesen.
 
Die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Errichtungsgesellschaft m.b.H. ist ein junges Unternehmen im Hochschulsektor mit Sitz in Krems. Die KLPU Errichtungsgesellschaft zeichnet sich für die Planung und Realisierung des international aufgesetzten Hochschulprojekts „Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL)“ verantwortlich. Gesellschafter sind die Medizinische Universität Wien, die Donau-Universität Krems und die IMC Fachhochschule Krems. Partner der KL sind neben dem Land Niederösterreich die NÖ Landesklinikenholding, die Technische Universität Wien sowie die Universität Basel