Skip to main content

news

Andreas Gruber in die Cerebrovascular Section der EANS berufen

(Wien, 20-03-2012) Andreas Gruber von der Universitätsklinik für Neurochirurgie an der MedUni Wien wurde als erster Österreicher in den fünfköpfigen Vorstand der Cerebrovascular Section der EANS (European Association of Neurosurgical Societies), dem Spitzengremium der vaskulären Neurochirurgie in Europa, berufen.

„Das ist eine wichtige Anerkennung für die österreichische Neurochirurgie, insbesondere für die international vielbeachteten Leistungen der Neurochirurgie an der MedUni Wien“, freute sich Gruber, der bereits seit 2010 Vertreter der österreichischen Neurochirurgie in der EANS ist.

Zur Person
Andreas Gruber wurde 1968 geboren. Seit 20 Jahren ist er im Fach Neurochirurgie tätig. Seine chirurgischen und wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen der zerebrovaskulären Neurochirurgie (Aneurysmachirurgie, zerebrale Bypasschirurgie und endovaskuläre Neurochirurgie) und der neurochirurgischen Intensivmedizin.