Skip to main content

news

Assoziierte ProfessorInnen: 16 neue Ernennungen an der MedUni Wien

(Wien, 19-07-2011) Seit Inkrafttreten des Kollektivvertrags für die Universitäten im Herbst 2009 besteht die Möglichkeit wissenschaftlichen Mitarbeiter eine Qualifizierungsvereinbarung gem § 27 KV anzubieten. Jetzt wurden weitere 16 assoziierte ProfessorInnen und Professoren an der MedUni Wien ernannt.

Assoziierte ProfessorInnen sind wissenschaftliche MitarbeiterInnen, mit denen eine Qualifizierungsvereinbarung für das Erreichen von speziellen, hohen Qualifikationen getroffen wurde. An der MedUni Wien müssen sie binnen drei Jahren in Wissenschaft und Lehre bestimmte Leistungen erbringen, um den Titel assoziierter Professor bzw. assoziierte Professorin zu bekommen. Für manche verkürzt sich diese Laufzeit wegen einer bereits geleisteten Habilitation auf eineinhalb Jahre. Die Leistungen werden abschließend evaluiert.

Die neuen Ernennungen:
Ankersmit, Hendrik (Universitätsklinik für Chirurgie)
Hoffmann-Sommergruber, Karin (Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung)
Kallay, Enikö (Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung)
Lanzenberger, Rupert (Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie)
Leithner-Dziubas, Katharina  (Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie)
Löffler-Stastka, Henriette (Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie)
Pezawas, Lukas (Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie)
Steinberger, Peter (Institut für Immunologie)
Vrtala, Susanne (Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung)
Wadsak, Wolfgang  (Universitätsklinik für Nuklearmedizin)
Wagner, Stefan (Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung)
Walochnik, Julia (Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin)
Winkler, Dietmar (Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie)
Winkler-Pjrek, Edda (Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie)