Skip to main content

news

Daniela Laimer-Gruber erhält Novartis-Preis der DGP 2014

(Wien, 13-06-2014) Daniela Laimer-Gruber wurde mit dem Novartis-Preis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie 2014 ausgezeichnet. Die Biologin aus der Arbeitsgruppe um Lukas Kenner, Klinisches Institut für Pathologie der MedUni Wien und stellvertretender Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Krebsforschung, überzeugte die Jury mit ihrer eingereichten Dissertation „PDGFR blockade is a rational and effective therapy for NPM-ALK-driven lymphomas". Die Preisverleihung fand im Rahmen der 98. Jahrestagung der DGP in Berlin statt.

Die Wissenschafter untersuchten einen besonders aggressiven Tumor, das anaplastische großzellige Non-Hodgkin Lymphom (anaplastic large cell lymphoma – ALCL). Unter Verwendung eines genetischen Modells, das diese Erkrankung in der Maus exakt widerspiegelt, konnten sie die zentrale Rolle des Schaltermoleküls PDGFR identifizieren. Ihre Ergebnisse ermöglichten, einen todkranken Patienten im Endstadium ALCL mit einem spezifischen PDGFR-Inhibitor zu behandeln. Innerhalb von nur 10 Tagen war der 27-jährige Patient tumorfrei und führt seither ein vollkommen normales Leben. Ohne diese Behandlung wäre der Patient vermutlich verstorben. Diese Ergebnisse wurden in der renommierten Zeitschrift „Nature Medicine“ veröffentlicht.

Der Novartis-Preis ist einer der bedeutensten von Pharma-Firmen vergebenen Wissenschaftspreise. Er ist mit 10.000 Euro dotiert.

Zur Person
Geboren 1980 in Wien, studierte Daniela Laimer-Gruber im Anschluss an die Matura 1999 Biologie an der Universität Wien, Studienzweig Genetik und Mikrobiologie. Nach Abschluss ihres Studiums 2005 nahm sie eine Doktoratsstelle an der Medizinischen Universität Wien, Universitätsklinik für Pathologie, Abteilung für Ultrastrukturpathologie in der Arbeitsgruppe von Lukas Kenner an. Dort wuchs ihr Interesse an der Tumorbiologie und sie konnte ihre Forschungsergebnisse mehrfach auf nationalen und internationalen Kongressen präsentieren.
Ihre Dissertation (PhD) schloss sie 2013 ab. Sie erhielt bereits mehrere Auszeichnungen. Im April 2013 war sie Researcher of the Month der MedUni Wien.

» Artikel in Nature Medicine