Skip to main content

news

Der FWF bewilligt 4 Einzelprojekte der MedUni Wien.

Der Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) ist Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung und orientiert sich in seiner Tätigkeit dabei ausschließlich an internationalen Maßstäben.

Einzelprojekten sind auf maximal 3 Jahre, im Bereich der nicht auf Gewinn gerichteten wissenschaftlichen Forschung und einer durchschnittlichen Bewilligungssumme von etwa EUR 90.000 pro Jahr angelegten, grundlagen-forschungsorientierten Projekte mit hoher wissenschaftlichen Qualität auf internationalem Niveau.


Bewilligt wurden folgende Einzelprojekte von WissenschafterInnen der MedUni Wien:

 

Mikrobiell-fäkale Verschmutzungsmuster entlang großer Flüsse
ProjektleiterIn: KIRSCHNER Alexander
Universität / Forschungsstätte: Zentrum für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie Institut für Hygiene und angewandte Immunologie, Medizinische Universität Wien
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften, Technische Universität Wien                            


Prävention des akuten Nierentransplantatversagens durch die Inhibierung von miR-182

ProjektleiterIn: OBERBAUER Rainer
Universität / Forschungsstätte: Universitätsklinik für Innere Medizin III Abteilung für Nephrologie und Dialyse, Medizinische Universität Wien


Informationstechnologie für die klinische Pharmakogenetik
             
ProjektleiterIn: SAMWALD Mathias
Universität / Forschungsstätte: Zentrum für Medizinische Statistik, Informatik und Intelligente Systeme (MSI), Medizinische Universität Wien                               


Der Lipogene Phänotyp im Melanom und sein Beitrag zum Metastatischen Prozess

ProjektleiterIn: MIKULA Mario
Universität / Forschungsstätte: Department für Medizinische Genetik, Medizinische Universität Wien