Skip to main content

news

Donald Gass Award an Ursula Schmidt-Erfurth

(Wien, 30-09-2010) Als erste Europäische Preisträgerin wurde Univ. Prof.in Dr.in Ursula Schmidt-Erfurth, Leiterin der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie der Medizinischen Universität Wien, mit dem Donald Gass Award für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Netzhautforschung ausgezeichnet. Der Preis gilt weltweit als renommierteste Auszeichnung in diesem Bereich.

Erkrankungen der Netzhaut sind mit Abstand die häufigste Ursache für einen schweren Sehverlust mit praktischer Erblindung, allein in Europa ist jährlich von 4 bis 5 Millionen Neuerkrankungen auszugehen. Entsprechend wird mit intensivem Einsatz an einer Verbesserung von Diagnostik und Therapie gearbeitet. Schmidt-Erfurth hat dabei zu wesentlichen Entwicklungen im Bereich der Bildgebung von Netzhautpathologien beigetragen, weshalb sie jetzt auch von der amerikanischen Retina Society mit dem Donald Gass Award geehrt wurde. In Kooperation mit dem Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik entwickelte die Arbeitsgruppe von Schmidt-Erfurth eine Methode zur selektiven Darstellung des Sehpigments, wodurch eine genauere Diagnose und eine effektivere Therapie ermöglicht werden.

Die besondere Expertise im Imagingbereich hat die Wissenschafterin auch genutzt, ein digitales Bildgebungszentrum zu gründen: das Vienna Reading Center (VRC). Hier werden Netzhautbefunde aus großen internationalen klinischen Studien zentral gesammelt und analysiert und damit neue Therapieverfahren evaluiert und zur Zulassung gebracht werden können. Zahlreiche Projekte haben bereits zu eigenen Patenten sowohl in Diagnostik als auch Therapie geführt.

Zur Person:
Univ. Prof. in Dr.in Ursula Schmidt-Erfurth absolvierte ihr Medizinstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Während eines Forschungsaufenthaltes an der Harvard Medical School in Boston, USA, von 1990 bis 1992 befasste sie sich bereits mit experimenteller Retinologie. An der Medizinischen Universität Lübeck habilitierte sie sich 1996 im Fach Augenheilkunde. 2004 übernahm Univ.-Prof. Dr. Ursula Schmidt-Erfurth die Leitung der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie in Wien.
Sie erhielt zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, unter anderem den Carl Zeiss Research Award des Stifterverbands der deutschen Wissenschaft, den Achievement Award der American Academy of Ophthalmology und den Rosenthal Award der Macula Society. Sie ist Autorin von mehr als 250 Publikationen und Buchkapiteln.

» Homepage der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie