Skip to main content

news

European Society for Medical Oncology beruft MedUni Wien-Wissenschafter in Spitzenpositionen

(Wien, 03-12-2014) Weitere Integration der internistischen Onkologie der MedUni Wien in die European Society for Medical Oncology (ESMO): Thomas Brodowicz und Matthias Preusser wurden in die "ESMO Faculty" für die Fachgebiete der Sarkome bzw. Tumoren des zentralen Nervensystems gewählt. Christoph Zielinski wird ab 1. Jänner 2015 zusätzlich zu seiner Tätigkeit im ESMO Executive Board das Fellowships and Awards Committee der ESMO leiten.

Die ESMO Faculty besteht aus ESMO Mitgliedern, die über eine spezielle Expertise in medizinischer Onkologie oder in verwandten Feldern verfügen, um den multidisziplinären Ansatz in der Krebstherapie zu fördern. Alle Mitglieder der Faculty haben sich dazu verpflichtet, die ESMO bei ihrer Fortbildungsarbeit zu unterstützen. Die Vertreter der Faculty werden für jeweils zwei Jahre vom ESMO Leitungskomitee bzw. Fortbildungskomitee ernannt. In ihre Aufgabengebiete fallen die Vortragstätigkeit auf Kongressen, die Begutachtung von klinischen Leitlinien, die Funktion als offizieller Sprecher der Gesellschaft und die Mitarbeit an der Ausarbeitung der Fortbildungsprogramme des ESMO Kongresses. Es ist eine große Auszeichnung, in eine der 17 Faculty Groups gewählt zu werden, die nur besonders engagierten und erfolgreichen klinischen Onkologen zuteilwird. Das Comprehensive Cancer Center (CCC) Vienna gratuliert Thomas Brodowicz und Matthias Preusser, beide von der Universitätsklinik für Innere Medizin I der MedUni Wien und Mitglieder des CCC, zu dieser Ehre.

Christoph Zielinski leitet ESMO-Ausbildungsprogramm
Christoph Zielinski, Leiter der Universitätsklinik für Innere Medizin I der MedUni Wien, Leiter der Abteilung für Onkologie sowie des CCC und Mitglied des Executive Board der ESMO, wird ab 1. Jänner auch das Fellowships and Awards Committee der ESMO leiten. Damit zeichnet er für die Entwicklung und Implementierung des Fortbildungsprogramms der Gesellschaft verantwortlich. Das ESMO Oncology Fellowship Programme dient der Fort- und Weiterbildung junger OnkologInnen, die auf dem Gebiet der klinischen Forschung und der Laborforschung tätig sind. Das Stipendiumsprogramm wurde ins Leben gerufen, um die Qualität der Patientenversorgung in den nächsten Jahren positiv beeinflussen, die Krebsforschung weiter voranzutreiben und junge Karrieren zu fördern. Das CCC beglückwünscht seinen Leiter zu dieser wichtigen und ehrenvollen neuen Aufgabe, die sein Engagement für die ESMO deutlich ausweitet.